Nur mal schnell die Welt retten

von Peggy Kammer

Wandelforum

„Wir gründen einen Verein, um die Welt zu retten.“

 

Wenn dir jemand sowas sagen würde, was würdest du denken? Albern und idealistisch? Ein unkonkretes, sehr globales und nicht schaffbares Ziel? Irgendwie sympathisch, aber auch weltfremd? Vielleicht irgend so etwas. Wir dachten uns: Warum nicht?! ...

Warum nicht ein Wandelforum gründen?

Unser Traum ist einfach: Jede und jeder entfaltet seine individuelle Größe und setzt sie in der Gemeinschaft für eine lebenswerte Welt ein.

Wenn wir alle aktiv werden und unseren gemeinsamen öffentlichen Raum prägen und verändern, können wir etwas bewegen. So einfach kann Wandel sein.

 

Unser Traum ist herausfordernd: Die Verquickung und gegenseitige Abhängigkeit von individueller und kollektiver Entwicklung und die komplexen globalen Zusammenhänge und Probleme fordern uns heraus - und sind nicht mit einfachen Rezepten à la „Tu dies und lass jenes.“ zu bewältigen.

Wir sind mutig, vielleicht auch ein bisschen übermütig, uns diesen Herausforderungen zu stellen.

 

Das Wandelforum ist unser Versuch, einen Unterschied zu machen. Wir werden dazu beitragen, dass wir aus der kollektiven Trance aussteigen und schöpferisch werden – denn wir alle sind Zauberer und erschaffen die Welt erst, in der wir uns dann zurechtfinden müssen.

 

"Schöpferisch sein" heißt für uns: Wir folgen den Fragen, nicht den Antworten.

weiterlesen

 

Der komplette Artikel ist bei abb-seminare, einem befreundeten Unternehmen, erschienen - vielen Dank für die Unterstützung!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0