Inside Out

von Peggy Kammer

Inside Out – The People’s Art Project

 

Ein Projekt, das dem Wandelforum aus dem Herzen spricht: Der französische Street Artist JR erhielt 2011 den TED Prize:

100 000 $ für ein „Projekt, um die Welt zu verändern“. Das Ergebnis ist ‚Inside Out‘.

 

Jeder kann mitmachen. 140 Länder sind schon dabei! 

Den öffentlichen Raum verändern - die Welt verändern - indem das sichtbar wird, was uns Menschen bewegt, was uns verbindet. Inside Out: Die Welt von innen nach außen kehren. 

 

Wir waren und sind so bewegt und berührt und beeindruckt von diesem Mega-Projekt, dass wir gar nicht anders können, als hier darauf aufmerksam zu machen. Und die Aktion wird ein Bestandteil des Wandelforum-Projekts "Deine Spur" sein.


Auf der Website des Projekts gibt es eine ausführliche Einführung und Anleitung, wie man - jeder, überall auf der Welt - mitmachen kann.


Rainer hat sich rangesetzt und die Anleitung ins Deutsche übersetzt - siehe unten - und sie natürlich den Leuten von Inside Out geschickt.


Mitmachen

Inside Out

Was ist eine Gruppenaktion?

Eine Gruppenaktion entsteht, wenn eine oder mehrere Personen sich entschließen, als Teile von Inside Out ein Projekt zu starten. Eine Gruppenaktion nutzt 5 oder mehr Porträts (von verschiedenen Personen), um eine Botschaft über ein Anliegen zu übermitteln, für das du mit Leidenschaft eintrittst. Die Porträts werden als Plakate ausgedruckt und an einem Ort deiner Wahl ausgestellt.

Inside Out

Die Gruppenleitung

Die Gruppenleitung ist dafür verantwortlich, das Projekt zu organisieren, regelmäßig mit dem Inside Out Team in Verbindung zu treten und Leute dafür zu gewinnen, an ihrer Gruppenaktion teilzunehmen. Gruppenleitungen sammeln und erzählen die persönlichen Geschichten hinter jedem Porträt, verbreiten ihre Botschaft über soziale Netzwerke, kümmern sich um mediale Aufmerksamkeit und können Videos erstellen, um ihrem Statement Kraft zu verleihen.

Das Ziel

Inside Out
  • Bewusstheit herstellen
  • Auf ein Anliegen aufmerksam machen
  • Für Veränderung eintreten
  • Austausch initiieren
  • Globale Wirkung erzielen
  • Deine Gemeinschaft stärken
  • Für das eintreten, an was du glaubst




Mit einer starken Stellungnahme, tollen Porträts und einer guten Örtlichkeit kannst du etwas erschaffen, das schön und machtvoll ist!

Warum bei Inside Out mitmachen?

Denke darüber nach, warum du bei Inside Out mitmachen möchtest:

  • Welche Geschichte möchtest du erzählen?
  • Wer sind die Leute, die dein Projekt repräsentieren soll?
  • Wen kennst du, zu wem hast du Zugang?
  • Wofür sollen die Plakate stehen?
  • Wo willst du die Plakate anbringen?
Inside Out




Versuche dein Ziel in einem Statement zusammenzufassen, dass eurer Aktion eine größere Bestimmung verleiht.





Hier zur Anregung einige beispielhafte Statements:


„Wir glauben, dass schulische Erziehung eine starke Partnerschaft zwischen Schule, Familie und Gemeinschaft braucht.“


„Jetzt ist die Zeit. Wir stehen für sozialen Wandel und eine Zwei-Staaten-Lösung in Israel/Palästina.“


„Wir sind in unserer Gruppenaktion zusammengekommen, um hervorzuheben, welche Kraft des Ausdrucks in uns allen liegt, und um die Einzigartigkeit dessen zu feiern, was wir sind!“


„Juarez gilt gegenwärtig als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Unser Ziel ist es, die andere Seite der Stadt zu zeigen, die man nicht in den Medien sieht. Die Einwohner von Juarez trotzen mit ihren Leben der Gewalt.“

Die Schritte

Finde Teilnehmende!

Nutze Mundpropaganda, soziale Medien und lokale Mitteilungsblätter, um dein Projekt bekannt zu machen und Leute zu finden, die teilnehmen wollen – entweder indem sie sich fotografieren lassen, indem sie eine Wand zur Verfügung stellen oder indem sie beim Anbringen der Plakate helfen.


Finde heraus, wie viele Porträts du machen möchtest

Dies hängt davon ab, wie viele Personen du fotografieren willst, wieviel Platz du hast für die Plakate, und wie viele Leute dir zur Verfügung stehen, um beim Plakatkleben zu helfen. Beachte: Einige der bewegendsten Aktionen, die wir gesehen haben, waren klein, mit nur einer Handvoll Plakaten. Manchmal ist weniger mehr! Wenn du eine größere Klebeaktion durchführen willst, brauchst du mehr Zeit, mehr Mittel und Planung.

Wir unterstützen dich auf jeden Fall!

Inside Out

Findet einen öffentlichen Ort, wo ihr die Plakate kleben wollt.

Ob Wände, ob Fenster oder Dächer – es gibt viele Möglichkeiten, euer Statement zu machen. Arbeitet mit eurer Gemeinschaft, um Zugang zu diesen Orten zu finden, und macht eure Absichten bekannt. Alle Poster die wir drucken, sind vertikale Porträts (90x135 cm). Wenn es nicht möglich ist, eine Genehmigung für die Nutzung einer Fläche zu bekommen, könnt ihr das auch illegal machen (wenn ihr bereit seid, das Risiko einzugehen). Eine weitere Möglichkeit, die für einige Gruppen funktioniert hat, ist, an einem öffentlichen Ort die Plakate in den Händen zu halten oder mit ihnen herumzulaufen und das Event mit Fotos zu dokumentieren. Seid kreativ, und denkt immer daran, wie das Endprodukt aussehen wird!


Sammle die Porträts der Teilnehmenden ein.

Man kann die Leute bitten, ihre eigenen Porträts zu machen, oder man kann Fotografen finden, die dabei helfen. Die Aufnahmen müssen nicht professionell sein, so lange sie mehr als 1MB groß sind, 100dpi haben und das Gesicht der porträtierten Person zeigen. Als Gesichter gelten nicht: Haustiere, Hinterköpfe, Gruppen von Leuten und unbelebte Objekte-


Hier einige Beispiele von Porträts, die nicht den Richtlinien entsprechen (haben wir alle erhalten): 

Inside Out



Eine Person pro Porträt!


Nur menschliche Gesichter!


Auf das Gesicht zuschneiden!


Keine Sonnenbrillen!

Brauchst du Anregungen? Hier einige Beispiele für Porträts, die wir lieben:

Inside Out


Tipp:


Die besten Porträts sind ausdrucksstark, emotional und fesselnd. Sie sind mehr als Bilder von lächelnden Gesichtern; sie scheinen die Persönlichkeit und die Geschichte hinter dem Gesicht zu reflektieren!

Das Vorgehen

Inside Out

1. Versuche, zusätzlich zu den Namen deiner Modelle auch persönliche Statements von ihnen einzusammeln.


Dies ist optional. Ihre Geschichten können ganz kurz und bündig oder ausführlich sein. Ein Satz, der euer Action Statement variiert, oder ein ganzer persönlicher Absatz. Es liegt an euch.

2. Erhalte die Zustimmung der in den Porträts abgelichteten Personen.

Wenn du Aufnahmen von anderen machst, brauchst du deren Erlaubnis, um ihr Bild auf die Website hochzuladen und sie öffentlich auszustellen. Wenn du die Bilder hochlädst, stelle sicher, dass du zunächst die Nutzungsbedingungen gelesen hast. Auf der Website gibt es Veröffentlichungsformulare, die deine dargestellten Personen unterschreiben können. Bei Personen unter 18 kann das ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter sein. Wir brauchen keine Kopien, aber du solltest sie in deinen eigenen Unterlagen aufbewahren.


3. Lade das Statement auf insideoutproject.net hoch.

Als Gruppenleitung solltest du auch ein gemeinsames Gruppenaktions-Profil erstellen. Du musst der Gruppenaktion einen Namen geben, ein Action Statement liefern und den Ort der Aktion angeben. Wenn du mit der Website nicht klar kommst, setze dich einfach mit uns unter jr@insideoutproject.net in Verbindung, und wir werden dir gerne helfen.


4. Schick uns deine Bilder über Dropbox, WeTransfer oder Email.

Bitte schicke die Bilder in hoher Auflösung (Größer als 1MB). Du kannst deine Porträts auch über die Unterseite deiner Gruppenaktion hochladen, wenn du die obigen Optionen  nicht nutzen kannst.


Bitte formatiere die Dateinamen deiner Porträts nach dem folgenden Muster:


Stadt­_Land_Gruppenleitung_Teilnehmernamen.jpg (oder .tif)

Beispiel: Berlin_Deutschland_HorstSchumacher_KarinSchmidt.jpg


Bitte nicht benutzen:

Leerzeichen; stattdessen Unterstrich *_*

Umlaute und andere landesspezifische Sonderzeichen

Bitte keine .PNG Dateien 

Inside Out

5. Wenn die Porträts hochgeladen und für OK befunden worden sind, erhältst du einen Link, der dich zu einem speziellen PayPal-Konto führt, das wir benutzen, um Spenden zu sammeln. Wir schlagen einen Betrag von 20 USD pro Teilnehmer vor, der die Produktions- und Versandkosten abdeckt (also Papier, Tinte und Porto). Alle weiteren Mittel gehen an Gruppen, die es sich nicht leisten können zu spenden. Wenn deine Gruppe nicht spenden kann, können wir eure Aktion eventuell dank der Großzügigkeit anderer Teilnehmender subventionieren. Schreib uns eine Email an jr@insideoutproject.net. Unsere finanzielle Unterstützung richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Mitteln, der Nachfrage und global-geographischer Fairness.

 

Es ist uns sehr wichtig, Markennamen aus Inside Out herauszuhalten. Sponsoren sollten daher anonym bleiben, und es dürfen keine Firmenlogos in Zusammenhang mit irgendeiner Gruppenaktion verwendet werden.

 


6. Schicke uns deine Postadresse.

Wir versenden alle Plakate für eine Gruppe gemeinsam. Bitte stelle sicher, dass diese Adresse korrekt ist, und das du Pakete dort empfangen kannst (FedEx z.B. stellt nicht an Postfächer zu)! Wir übernehmen keine Haftung für Versand-Irrtümer. Wenn deine Plakate hochgeladen und genehmigt sind, bekommst du eine Email von uns. Druck und Versand können 3 bis 4 Wochen dauern, von dem Zeitpunkt gerechnet, an dem wir die Bilder und die Spende erhalten haben, also lassen uns wissen, ob für euch irgendein Zeitdruck besteht.


7. Organisiert eure Aktion.

Kümmert euch um die notwendigen Materialien – Kleister, Spachtel, Klebstoff und Quaste – und bestimmt einen Zeitpunkt und ein Team für die Klebeaktion. Auf der Website sind Videos, die Hilfestellungen für das Kleben geben.


8. Dokumentiert die öffentlichen Ausstellungen.

Stellt sicher, dass mindestens eine Person Fotos von eurer gesamten Aktion macht, in der höchst möglichen Auflösung. Bitte auch davon, wie die Plakate vermodern oder verrotten! Erinnert euch daran, dass die Bilder um die ganze Welt reisen werden, also versucht, so viele tolle Bilder wie möglich zu machen! Ihr könnt auch Video-Aufnahmen machen. Je mehr ihr aus eurer Aktion herausholt, desto leichter wird es sein, die Wirkung abzuschätzen! Sammelt Geschichten, fragt die Leute, ob die Aktion sie berührt hat, und wenn, wie? Wir möchten auch wissen, wie eure Gefühle während des Prozesses waren, also vergesst bitte nicht, uns Feedback zu schicken! Wir können das alles auf eure Unterseite tun, um eure Aktion sichtbarer zu machen: Links, Presse-Artikel und so weiter!

Inside Out

Wenn ihr mit eurer Aktion durch seid, schickt uns bitte die folgenden Infos:


Hochauflösende Fotos eurer Plakate auf der Straße. Ihr könnt sie über Dropbox, WeTransfer oder Email schicken.
Dies sind die wichtigsten Bilder eurer Aktion, weil sie durch die Welt gehen werden und die Botschaft eurer Gruppe verbreiten.
 
Links zu Presse-Artikeln oder PDFs die über eure Aktion veröffentlicht wurden.


Videodateien oder YouTube-Links, die wir verbreiten können.

 


Bist du bereit, eine Gruppe zu leiten? Wir wollen, dass du für das aufstehst, an was du glaubst und uns hilfst, die Welt von innen nach außen zu kehren!

Inside Out

Spezifiziere deine Pläne, indem du eure Aktion auf www.insideoutproject.net registrierst

Schicke uns eine Email mit Fragen, Besorgnissen oder Geschichten an jr@insideoutproject.net

 

Für weitere Anregungen besuche uns auf Facebook, Instagram und YouTube:

www.facebook.com/insideoutproject

www.instagram.com/insideoutproject

www.youtube.com/theinsideoutchannel


Kommentar schreiben

Kommentare: 0