Blog - 2015

2015     2016     2017     Welt     Verein     Wandelmut     Gemeinschaft    

 

Individuum     Sinnieren     Entwicklung     Dialog     Entdeckungen


Frohe Weihnachten ... und bis zum neuen Jahr

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

 

 

Zwei Wochen Pause.

Zwei Wochen Ruhe.

Zwei Wochen Zeit.

 

Zwei Wochen, um ... ??

mehr lesen 0 Kommentare

Uri Avnery - Störenfried für den Frieden

von Rainer Molzahn

Uri Avnery ist ein jüdischer Intellektueller und politischer Aktivist, der sein Leben lang bereit gewesen ist, sich zwischen alle politischen Stühle zu setzen, um für seine humanistischen Überzeugungen einzutreten:

 

Trennung von Staat und Religion in Israel, soziale Gerechtigkeit, friedliche Verständigung mit den Palästinensern und der arabischen Welt.

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 7

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 7
Peg van Lou

Heute geht es ins Traumland...

Transformatives Lernen findet an der Grenze unserer Identität statt.

 

Für diese Veränderung unternehmen wir eine Reise ins Innere, die spannender und gefährlicher ist, als wir uns das je zu träumen wagten: Die Reise des Helden.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat November - Wahlen in Myanmar: ein Licht in dunklen Wochen

von Rainer Molzahn

Dies sind dunkle Wochen, nicht nur jahreszeitlich und wettermäßig, sondern auch, was die schockierende, weltweit grassierende Gewalt angeht, die unsere Tage durchzieht. Deshalb möchte ich in diesem adventlichen Beitrag ein Ereignis feiern, das für friedlichen Wandel und Hoffnung auf eine menschlichere Zukunft steht: die allgemeinen und freien Wahlen in Myanmar am 8.11. – die ersten seit über einem halben Jahrhundert.

mehr lesen 0 Kommentare

Innerliche Ruhe finden

von Franziska Hengl

Innerliche Ruhe finden
Alexandra H. / pixelio.de

Die Welt rennt. Rund um uns herum verändert sich alles in rasendem Tempo. Internet und Telefon lassen das für mich alles noch viel schneller erscheinen und irgendwie rennen wir in unserem Hamsterrädchen irgendwelchen Sachen hinterher, die wir dann erreichen, uns kurz drüber freuen und dann das nächste suchen.

Innerliche Ruhe finden - wie geht das?

mehr lesen 0 Kommentare

Interpunktion in der Eskalation - übernehmen wir Verantwortung!

von Ulrike Linz

www.JenaFoto24.de / pixelio.de
www.JenaFoto24.de / pixelio.de

 

Und wieder ein Terroranschlag – von Menschen auf Menschen verübt.

 

Es ist schwer, sich das Geschehen in Paris zu vergegenwärtigen und sich nicht irgendeine Form von Strafe oder Vergeltung zu wünschen für Taten, die so gezielt und gleichzeitig so wahllos grausam und vernichtend sind weil sie maximale Verletzung und Angst in Bevölkerung und Staaten hervorrufen wollen ohne damit irgendwelche positiven Ziele zu verfolgen. Es soll verletzt, zerstört, vernichtet, Schrecken und Angst erzeugt, Macht demonstriert werden. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 7

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 7
S.Hofschlaeger / pixelio

Ein weiteres Mal in dieser Reihe möchte ich der Frage nachgehen, wie man es anstellen kann, gemeinsam richtig dumm zu sein. Wenn man nämlich nicht verstanden hat, wie das geht, kann man auch nicht gemeinschaftlich schlauer werden. Nachdem ich im letzten Teil hauptsächlich die systemischen Verstrickungen aufgezählt habe, die hier hilfreich sind, will ich diesmal eine andere Variation kollektiver Lernverweigerung betrachten, die weniger mit dem Beziehungsgeflecht zwischen Menschen zu tun hat als mit den Beziehungen zu Zeit und Raum.

mehr lesen 2 Kommentare

Die Welt im Monat Oktober: COP 21

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Oktober

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das voraussagbar größte Ereignis dieses Jahres wird die Weltklimakonferenz (genauer: die UNFCCC COP21) vom 30.11. bis zum 11.12. in Paris sein.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zeige deine Wunde

von Peggy Kammer

Zeige deine Wunde

"Es gibt Menschen, die machen aus einfachen, ja schäbigen Dingen aufregende Zauberstücke [...]

 

Die Welt ist groß, unendlich viel größer als eure Vorstellungen von Kunst, Arbeit, Lebenssinn, Ordnung und Schönheit." 

 

Das Zitat ist von Joseph Beuys. Es könnte auch eines über ihn sein. 

Rüdiger Sünner ist ihm gefolgt für den Film und das Buch
"Zeige deine Wunde"

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 6

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 6
Peg van Lou

Wenn eine Veränderung ansteht in unserem Leben, kommen wir manchmal an die Grenze dessen, was uns im Kern ausmacht: unsere Identität. Dann geht es um transformatives Lernen - wer bin ich jetzt und wer will und soll ich sein?

Heute kucken wir, was im Schmelztiegel der Transformation passiert. 


mehr lesen 0 Kommentare

Inside Out

von Peggy Kammer

Inside Out – The People’s Art Project

 

Ein Projekt, das dem Wandelforum aus dem Herzen spricht: Der französische Street Artist JR erhielt 2011 den TED Prize:

100 000 $ für ein „Projekt, um die Welt zu verändern“. Das Ergebnis ist ‚Inside Out‘.

 

Jeder kann mitmachen. 140 Länder sind schon dabei! 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

von Rainer Molzahn

Wie kann ich die Welt verbessern - Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

Wie kann ich die Welt verbessern ...

Oh je, ein großes Thema und eine tiefe Frage.

 

Vielleicht nähere ich mich ihr am besten, indem ich mich zunächst selber frage, warum unsere liebe Welt überhaupt so verbesserungsbedürftig ist.  ...


mehr lesen 1 Kommentare

Innere Stärke finden

von Franziska Hengl

Innere Stärke finden
Rainer Sturm / pixelio.de

Alle Welt will etwas von uns: Leistung, Disziplin, Kommunikation, Ergebnisse, Erreichbarkeit, Bildung…

 

Pausen werden mehr und mehr angesehen, gleichzeitig sind sämtliche Arten von Pausen immer mehr verschrien: keine Schokolade, rumsitzen, keine Zigaretten, Essen, Schlafen, Fernsehen – alles gesundheitsschädlich.

 

Wie können wir also unsere Batterien aufladen? Wie können wir unser inneres Gleichgewicht unseren Wohlfühlfaktor wieder herstellen? Wir sind es doch so gewöhnt und so ist es am einfachsten und schönsten.

 

 

Die innere Stärke finden: Was sind Mittel und Wege, die mir wirklich helfen?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat September: Quo vadis Europa?

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat September
Europa auf dem Stier

Der September wurde da, wo ich lebe, also in Mitteleuropa, unvermindert dominiert von einer Vielzahl von Ereignissen, die im Allgemeinen mit Begriffen wie ‚Flüchtlingskrise‘ oder ähnlich zusammengefasst werden. Ich hatte darüber in der ‚Welt im Juli‘ nachgedacht, unter der Perspektive, woher die Flüchtlingsströme überhaupt kommen und wer und was sie auslöst. Heute möchte ich die Perspektive umkehren und betrachten, was bei uns hier im Auenland Europa durch sie ausgelöst wird.

mehr lesen 3 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

von Julian Gebhard

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine gute Frage.

 

Ich habe einen Gedanken dazu, den ich gerne teilen möchte.

 

Und dafür stelle ich die Frage auf den Kopf...

 


mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 5

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 5
Peg van Lou

Die innere Führung übernehmen - das ist transformatives Lernen bzw. das Ergebnis des Prozesses. Immer wieder ein bisschen mehr Herr oder Frau im eigenen Haus zu sein. 

 

Wie aber passiert es, dass wir transformativ lernen? Wie verläuft der Prozess? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 6

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 6
S.Hofschlaeger / pixelio

„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mit noch nicht ganz sicher.“


Ich jedenfalls bin mir ziemlich sicher, dass Albert Einstein sich in diesem legendären Zitat weniger auf die Dummheit Einzelner bezog, sondern vielmehr auf unsere wirklich beeindruckende Fähigkeit, gemeinsam dümmer zu sein als alleine. Wir haben viele gute Gründe, dieses universelle Phänomen näher zu erforschen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat August: Öl unter der Arktis

von Rainer Molzahn und Julian Gebhard

Die Welt im Monat August
Polar Pioneer. Foto von Mark Meyer, Greenpeace

Bei der Flut an Nachrichten fällt es uns oft schwer, das Geschehen des Monats herauszufiltern. In diesem Monat soll uns ein Ereignis beschäftigen, das neben den aktuellen humanitären Katastrophen fast unter den Tisch der Aufmerksamkeit gefallen wäre: Ein Ereignis, das an der Oberfläche nur ein einfacher Verwaltungsakt war, dessen Umsetzung allerdings gravierende globale Folgen haben kann ...

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 4

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 4
Peg van Lou

In Teil 3 unserer Reihe 'Transformatives Lernen' ging es um unsere innere Vielfalt - und die Frage, wer eigentlich die Entscheidungshoheit über das hat, was wir 'Identität' nennen. Wer ist das?

 

Wer entscheidet, wer und wie wir sind? Und was wäre, wenn wir eine neue Entscheidung treffen würden ...? 

mehr lesen 0 Kommentare

Weibliche Energie stärken

von Franziska Hengl

Weibliche Energie stärken
Martin Heinz / pixelio.de

Ich habe Schwierigkeiten mit einer bipolaren Einordnung von weiblich und männlich, aber ich möchte es hier einmal verwenden, weil es dem Verständnis hilft.

 

 

Weibliche Energie möchte ich hier als Dinge definieren, die in unserer alltäglichen Welt als normal und mehrheitlich, unabgestimmt, als weiblich gelten – wie kümmern, Gemeinschaft kreieren, Gefühle leben, reden, austauschen, helfen, mehren, Weichheit...

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

von Rita Thielen

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

Nur mal schnell die Welt gerettet ... und keiner hat's gemerkt.

 

Wie kann ich die Welt verbessern? Diese Frage hab ich hin- und hergewälzt. Habe ich Antworten? Ich weiß es nicht. 

Vielleicht habe ich mich verlaufen. Und vielleicht ist es auch nicht so einfach, eine Antwort zu finden ...

mehr lesen 1 Kommentare

Was kann ich Sinnvolles tun?

von Peggy Kammer

Was kann ich Sinnvolles tun
Bernd Kasper / pixelio.de

Schöne, freie Welt.

Eine Welt der Fülle - vor allem, was die Optionen angeht, wie wir sein und was wir tun könnten. Entscheiden? Sich bekennen?

(Fast) ein Ding der Unmöglichkeit. 

 

'Was kann ich Sinnvolles tun?' ist aber eine gute Frage, um anzufangen. Wo liegt die Antwort? Wer legt sie hin? Und wer hebt sie auf?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juli: Flüchtlinge

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Juli
Mellia in Marokko, spanische Exklave

Diesmal möchte ich weniger ein einzelnes Ereignis herausgreifen, sondern über eine Serie von Ereignissen nachdenken, an die wir uns schon derart gewöhnt haben, dass sie fast keine Nachrichtenereignisse mehr sind – obwohl jedes einzelne eine Katastrophe ist. Ich meine die mit beklemmender Beharrlichkeit ständig weiter anschwellenden Ströme von Flüchtlingen, die aus der Dritten an die Küsten der Ersten Welt anbranden.

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 3

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 3
Peg van Lou

Wer bin ich? Was ist meine Identität?

Und wer bin ich dem Moment, wo ich über mich und meine Identität nachdenke?

 

Bei diesen Fragen kann einem leicht schwindelig werden.

Und wenn man umfällt, ist es passiert: Transformatives Lernen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Verantwortung für die Welt

von Franziska Hengl

Verantwortung für Welt
Thorben Wengert / pixelio.de

Wie kann ich einzelner Mensch Verantwortung für die Welt übernehmen?

 

Wie kann ich bei mir anfangen?

 

Was heißt das denn ganz praktisch:

Be the change you want to see in the world?

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 5

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 5
S.Hofschlaeger / pixelio

In Teil 4 habe ich die Struktur des Informations-verarbeitungsprozesses dargelegt, den eine Gruppe durchlaufen muss, um von der Wahrnehmung einer Herausforderung aus dem Außen zu möglichst intelligenten Handlungsentscheidungen fortzuschreiten, und wie sich diese Prozess-Struktur im Diskurs der Gruppen- (oder Organisations-, oder System-) Mitglieder abbildet – mit intelligentem,  weniger intelligentem oder flagrant dusseligem Ausgang - und darum soll es heute gehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

von Franziska Hengl

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine Frage, die mich schon lang beschäftigt, mich immer wieder anregt, dann halb vernichtet und mir dann wieder Kraft gibt.

Etwas verbessern… heißt das, dass sie nicht gut ist?

 

Oder heißt es, dass unsere Welt gut ist und gleichzeitig noch mehr Potential hat?

mehr lesen 3 Kommentare

Was ist ein Dialog?

von Julian Gebhard, Rainer Molzahn und Peggy Kammer

Was ist ein Dialog
Kai Stachowiak / pixelio.de

Wir sprechen oft vom Dialog, wenn es darum geht, in einer Gruppe von Menschen, neue Antworten zu finden. "Die Wahrheit scheint durch." - so sprach Hugo Kükelhaus. 

 

Was ist ein Dialog? 

In diesem Beitrag erwartet dich ein Interview mit Julian und Rainer zu einigen Fragen rund um Dialog und Councilarbeit - und kollektive Intelligenz... 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juni: Laudato si

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Juni
Bernd Kasper / pixelio.de

Das aus meiner Sicht herausragende, geradezu historische Weltereignis im Juni war die Verkündigung der Enzyklika ‚Laudato Si‘ ‘

von Papst Franziskus am 18. Juni in Rom.

 

Sie wird, das ist meine Einschätzung und Hoffnung, die weltweite Diskussion beeinflussen, die wir führen müssen, wenn es um die Zukunft unseres Planeten und unseren Platz und unsere Rolle darin geht.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

von Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

Im Prolog zu unserer neuen Blogreihe "Wie kann ich die Welt verbessern?" haben wir versprochen, dass wir uns auf den Weg nach Antworten begeben.

 

Zum Einstieg widmen wir uns einer universellen Regel, die so einfach ist und - vielleicht gerade deshalb - so herausfordernd in der Umsetzung. 

mehr lesen 1 Kommentare

Martin Buber: Das dialogische Prinzip

von Peggy Kammer

Martin Buber Das dialogische Prinzip

 

"Ich habe keine Lehre. Ich zeige nur etwas. Ich zeige Wirklichkeit,

ich zeige etwas an der Wirklichkeit, was nicht oder zu wenig gesehen worden ist.

 

Ich nehme ihn, der mir zuhört, an der Hand und führe ihn zum Fenster. Ich stoße das Fenster auf und zeige hinaus. Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch."

 

Martin Buber


mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog

von Franziska Hengl und Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog
Peg van Lou

Das Wandelforum ist angetreten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dafür braucht es jedes einzelne Individuum - dich und mich und uns und die da.

 

"Wie kann ich die Welt verbessern" ist eine sehr konkrete Frage. Wir begeben uns auf den Weg nach Antworten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 4

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 4
S.Hofschlaeger / pixelio

Im dritten Teil dieser Reihe habe ich die erstaunliche Wirksamkeit des Sitzens und Sprechens im Kreis untersucht, wenn es darum geht, in einer Gruppe zu Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu kommen: es vermeidet vorzeitige Polarisierung, es erleichtert faire Gesprächsanteile und repräsentiert Multipolarität. 

In diesem Teil möchte ich den gegenseitigen Beeinflussungsprozess betrachten, der in einer Gruppe abläuft, die gemeinsam schlauer ist als ihre einzelnen Mitglieder. 

mehr lesen 0 Kommentare

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

von Franziska Hengl

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen
www.prevention.com/fitness

In unserer Reihe "Körper, Geist und Seele in Einklang bringen" ging und geht es um ein Erkunden der Einheit - mit uns, der Natur und der Welt. 

 

Heute kommt eine Zusammenfassung der Gedanken und Inspirationen...

mehr lesen 0 Kommentare

Ugandakreis Heiligenstadt

von Peggy Kammer

Ugandakreis Heiligenstadt

Das Motto des Wandelforums: "Sei du der Wandel" ist manchmal sehr einfach umzusetzen. 

 

Heute möchte ich dir einen Verein vorstellen, der ganz konkret hilft - an einem Ort, in einer Gemeinde. Und in enger Beziehung mit den Menschen, die dort leben: der Ugandakreis Heiligenstadt

 

Mit - für unsere Verhältnisse - relativ wenig Geld, kannst du in Uganda, in der Gemeinde Lwamaggwa, viel bewirken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 2

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 2
Peg van Lou

Nachdem wir im ersten Artikel unserer Reihe "Transformatives Lernen" das Lernen erster und zweiter Ordnung kennengelernt und die 6 Ebenen des Lernens betrachtet haben, soll es heute eine Überraschung geben.

 

Transformatives Lernen ist schöpferisches Lernen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Mai: Very British

von Rainer Molzahn

Rudolpho Duba / pixelio.de
Rudolpho Duba / pixelio.de

Heute soll es um ein Ereignis gehen, dem in Deutschland nicht sehr viel Aufmerksamkeit entgegengebracht wurde, das ich aber in mancherlei Hinsicht bedeutungsvoll und vielsagend fand: Am 7. Mai wurde im Vereinigten Königreich das neue Unterhaus gewählt. Die Konservativen gewannen, David Cameron wurde für weitere 5 Jahre zum Premierminister gewählt. Das klingt erst einmal nicht weiter bemerkenswert, ist es doch nur ein ‚Weiter so‘.

mehr lesen 0 Kommentare

Nur mal schnell die Welt retten

von Peggy Kammer

Wandelforum

„Wir gründen einen Verein, um die Welt zu retten.“

 

Wenn dir jemand sowas sagen würde, was würdest du denken? Albern und idealistisch? Ein unkonkretes, sehr globales und nicht schaffbares Ziel? Irgendwie sympathisch, aber auch weltfremd? Vielleicht irgend so etwas. Wir dachten uns: Warum nicht?! ...

mehr lesen 0 Kommentare

David Graeber und die Trancen

von Julian Gebhard

David Graeber und die Trancen
Hexe 110 / pixelio.de


Das Wandelforum hat sich viele Ziele gesetzt.


Eines der Wichtigsten ist mit Sicherheit die Befreiung aus kulturellen Trancen.


Aber was genau meinen wir damit?

 


mehr lesen 0 Kommentare

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen - Teil 3

von Franziska Hengl

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen Teil 3
http://shirta.de/tag/notenlinien

 

Wie ist das denn nun, wenn mein Körper, mein Geist und meine Seele im Einklang sind?

Was ist anders? Warum ist das erstrebenswert und so viel Mühe wert??

 

Es geht weiter in unserer Reihe "Körper, Geist und Seele in Einklang bringen".  

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 3

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 3
S.Hofschlaeger / pixelio

Nachdem wir uns in Teil 1 unserer Blogreihe "Kollektive Intelligenz - eine Definition" angeschaut haben, was genau das Kollektive an kollektiver Intelligenz ist, und im 2. Teil  die Eigenschaften der öffentlichen Arena einer Gruppe spezifiziert haben, die förderlich sind für eine intelligente Meinungsbildung der Gruppe, folgt nun der dritte Teil:  Wie kann solch ein intelligenter Meinungsbildungs-prozess konkret aussehen? 

mehr lesen 0 Kommentare

Sinnkrise am Abend

von Peggy Kammer

Sinnkrise am Abend
Peg van Lou 2014

Heute möchte ich zwei kleine Geschichten mit dir teilen, die mich ins Grübeln gebracht haben.

Und zu den Fragen: Wie sieht eigentlich "richtiges" Engagement aus? und: Wie uninformiert sind wir? 

 

Die Sinnkrise lauert ja praktisch überall, zumindest in meinem Leben und meiner Welt.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat April: Iranisches Atomprogramm

von Rainer Molzahn

Gabi Schoenemann/pixelio.de
Gabi Schoenemann/pixelio.de

Diesmal möchte ich ein Ereignis feiern, das eigentlich noch gar keins ist, dessen Auswirkungen auf die Welt, wenn es denn eins wird, aber beträchtlich und hoffnungsvoll sein werden:


der Vorvertrag, den am 2.April in Genf die fünf permanenten Mitglieder des UN-Sicherheitsrates plus Deutschland plus die EU mit dem Iran vereinbarten, zur Zukunft des iranischen Atomprogramms.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 2

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 2
S. Hofschlaeger / pixelio

Kollektive Intelligenz wurde hier definiert als „die Klugheit von Entscheidungen, die wir treffen, nachdem wir uns miteinander beraten haben“.

Nachdem ich im ersten Teil dieses Beitrages versucht habe, die systemischen Randbedingungen für kollektive Intelligenz klar zu ziehen, soll es diesmal um die Frage gehen:

Wie muss eine öffentliche Arena beschaffen sein, in der es möglich ist, einen gegenseitigen Beeinflussungsprozess zu haben, der zu klugen Entscheidungen führt?

mehr lesen 0 Kommentare

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen - Teil 2

von Franziska Hengl

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen Teil 2
http://xmontpetitx.deviantart.com/art/Musical-Theater-Masks-92522544

 

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen:

Im ersten Teil unserer Reihe hast du gelesen, wie diese 3 Elemente miteinander verbunden sind.

 

Heute geht's um Emotionen. 

Wo ordnen wir denn eigentlich Emotionen ein?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 1

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

 

Transformatives Lernen - das ist, was wir im Wandelforum befördern und unterstützen wollen. Und hier sind wir echt Experten. 

 

Transformatives Lernen - eine neue Reihe in unserem Blog.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vertrauen in Kain und Abel - oder: Was tun mit dem "Sicherheitsrisiko Mensch"?

von Ulrike Linz

Dieter Schütz/pixelio.de
Dieter Schütz/pixelio.de

Ein Mensch fliegt ein Flugzeug mit 150 Personen in den sicheren Tod, lässt sich und die Menschen an einem Berg zerschellen und sterben. Selbst das Schreiben der Zeilen fällt schwer – die Vorstellung dessen, was in den Alpen Frankreichs sich ereignet hat, ist kaum zu ertragen. Und es bleibt nichts, als mit tiefem Mitgefühl an die Menschen zu denken, die zur Zeit nichts haben als ihre Trauer um die verlorene Welt mit einem Menschen aus ihrem Leben. Offenbar war der Copilot, der die Maschine steuerte, nach ärztlicher Ansicht nicht arbeitsfähig, als er flog, da er in Behandlung einer schwerwiegenden Krankheit war.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Die Welt im Monat März

von Rainer Molzahn

Carola Langer/pixelio.de
Carola Langer/pixelio.de

„Life is what happens while you are busy making other plans“ John Lennon

 

Während wir mit den Gründungs- und Ausgestaltungs-aktivitäten des Wandelforums beschäftigt sind, hört die Welt leider nicht auf, sich zu wandeln. Und weil ja unser Name auch Verpflichtung ist, wollen wir uns in dieser Rubrik monatlich auf den Stand der Dinge bringen: Ereignisse, die den Globus rocken (oder die das nach unserer sehr subjektiven Wahrnehmung tun), sollen hier im Lichte unserer Werte und Konzepte naseweis, besserwisserisch und hoffnungslos optimistisch kommentiert werden.

Watch this space ...

mehr lesen 2 Kommentare

Die Liebe im Dialog

von Jonas Drawitsch

von: Rike/pixelio.de
von: Rike/pixelio.de

Hast du es auch schon einmal erlebt, dass du einen Streit oder eine Diskussion hattest, plötzlich gemerkt hast, dass du im Unrecht bist... und hast trotzdem weiter diskutiert? Vielleicht nicht. Aber es würde mich sehr überraschen, wenn du nie ein Gefühl der Niederlage gehabt hättest, nachdem in einer Diskussion dein Unrecht bewiesen wurde. Aber warum ist das so?

 

Diese Frage ist nicht nur interessant, sondern auch wichtig, da diese Einstellung - die Wahrnehmung einer Diskussion oder auch nur eines Meinungsaustausches als Wettstreit, in dem man gewinnt oder verliert - einer der größten Hindernisse ist, die einem Dialog im Wege stehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Was wir von Jonathan lernen können.

von Franziska Hengl

Die Möwe Jonathan
http://mamaskram.blogspot.de/2012/08/mowen-uber-dem-oslofjord.html

 

 

„Der ganze Körper ist von einer Flügelspitze zur anderen nichts anderes als Gedanke. Geist in sichtbarer Gestalt. Durchbrecht die Beschränktheit eures Denkens, und ihr zerbrecht damit auch die Fesseln des Körpers.“

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sinnkrise am Abend

von Peggy Kammer

Sinnkrise am Abend
Peg van Lou 2014

Nachts sind alle Katzen grau. So sagt man. Sobald es dunkel wird, sind meine Antennen empfindsamer. Der Trubel des Tages ist verflogen. Es wird außen still, dafür rattert es innen.

 

Sinnkrise am AbendIch glaube, das wird eine neue Reihe hier im Wandelforum-Blog. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen - Teil 1

von Franziska Hengl

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen Teil 1
von: www.prevention.com/fitness

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen - ein Trendthema. Überall finden wir es und überall wird es angeboten. Doch was heißt das eigentlich? 

 

Ich möchte mich in dieser Reihe mit der Einheit und damit auch mit der Getrenntheit dieser 3 Elemente beschäftigen. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen - los geht's.

mehr lesen 5 Kommentare

Geschichten des Gelingens: Begegnung mit Flüchtlingen

von Peggy Kammer

aus: LN Ostholstein 12.02.2015
aus: LN Ostholstein 12.02.2015

Vor kurzem berichteten wir über die ersten Schritte des Wandelforums in der Welt: unseren Kontakt zum Asylbewerberheim in Alsbach. Zum Wandelmut gehört Ermutigung. 


Und was könnte ermutigender sein, als Geschichten des Gelingens zu hören und zu lesen?  

 


mehr lesen 0 Kommentare

Indigenes Wissen: 16 Indigene Leitprinzipien, um eine nachhaltige und harmonische Welt zu kreieren

von Franziska Hengl

Indigenes Wissen

Im Wandelforum beschäftigt uns, wie Individuum, Gemeinschaft und Erde miteinander verbunden, wie wir alle voneinander abhängig sind.


Naturnah lebende Völker, viele Indigene Völker, leben uns das vor. Und sie teilen mit uns ihr Wissen, das aus Beobachtung und Erfahrung entstanden ist: Indigenes Wissen. Sie eröffnen uns damit eine Welt, die nicht analytisch zerlegt, sondern eine Einheit ist.


Indigenes Wissen kann uns auf einfache und unmittelbar einleuchtende Weise tiefe Einblicke in die Verwobenheit allen Lebens geben.

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 1

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 1
S.Hofschlaeger / pixelio.de

Gemeinsam schlauer - Was ist kollektive Intelligenz?

Manche halten es für ein weiteres in der langen Reihe von Business-Schlagwörtern, manche sehen darin nichts anderes als eine Neuauflage von Teamwork-Romantik der frühen Neuzeit, andere sehen sich gar ideologisch herausgefordert in ihrer Anbetung individueller Kreativität. Deshalb jetzt unsere Reihe: Kollektive Intelligenz, eine Definition. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Empört euch. Engagiert euch.

von Peggy Kammer

Empört euch! 

"Widerstand kommt aus Empörung.

Neues schaffen heißt Widerstand leisten. Widerstand leisten heißt Neues schaffen."

 

Engagiert euch! 

"Wenn man sich über etwas empört, wird man aktiv, stark und engagiert.

Wir selbst, allein und absolut, sind für die Welt verantwortlich."

 

mehr lesen 0 Kommentare

Augenblick, verweile doch, du bist so schön.

von Peggy Kammer

Gerade entdeckt: 

den Verein zur Verzögerung der Zeit

 

Die Mitglieder verpflichten sich zum Innehalten, zur Aufforderung zum Nachdenken dort, wo blinder Aktivismus und partikulares Interesse Scheinlösungen produziert.  ....

Wir waren, wir sind, wir werden - oder?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Auferstehung des Weiblichen

von Franziska Hengl

 

 

Wir stecken mittendrin.

Mittendrin in der Krise. 

 

Die Beziehung zwischen den vermeintlichen Gegenteilen, dem Männlichen und dem Weiblichen, dem Krieg und dem Frieden, der Armut und dem Reichtum.., ist weit auseinander gedriftet und sich daher näher denn je. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Was uns gerade beschäftigt

von Peggy Kammer

Unsere ersten Schritte in der Welt sind geprägt von dem, was gerade passiert.

 

Was uns passiert. Uns, als Bürger dieser Welt.

Wir sind aufgerüttelt, erschüttert und ein bisschen sprachlos, aber auch neugierig und unverzagt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wir fangen an.

von Peggy Kammer

Der Startschuss ist gefallen.

 

Es geht los. Juchhuu!

Wir sind aufgeregt und voller Vorfreude. 

 

 

Am 13.12.2014 trafen sich 9 Leute in Alsbach im Bürgerhaus "Zur Sonne", um einen Verein zu gründen: das Wandelforum.

 

mehr lesen 1 Kommentare