Artikel mit dem Tag "Gesprächskultur"



Dialogische Gespräche - Das Paradoxon des Hörens (auf = zu und zu = auf)
Woran denkst Du bei dem Begriff Zu-hören? An das ‚4-Ohren-Modell‘ von Schultz von Thun? Oder an das ‚Aktive Zuhören‘, ein Ansatz von Carl R. Rogers oder an Martin Bubers Werk: ‚Ich und Du’ oder gar an ‚Momo‘, die Protagonistin des gleichnamigen Romans von Michael Ende? … was würdest Du ergänzen?

Power and Love
Power and Love. Zwei Polaritäten, zwei Leitmotive des Menschlichen: wie sie sich in der öffentlichen Arena konstituieren, und warum es wichtig ist, mit beiden zu arbeiten – von einem Ort aus, der weder das eine noch das andere ist. Heute möchte ich die Geschichte erzählen, wie ich dem Konzept in seiner ganzen Tragweite auf die Schliche kam und wem ich dafür zu danken habe. Und ich werde andeuten, welche Bedeutung es für meine transformative Arbeit mit Menschen hat - in Gruppen und allein.

MoMo 2020 ist gestartet
Nach einem Jahr Vorbereitungszeit ist die Reihe MoMo im Februar mit dem 1. Modul gestartet. Darum geht es uns: Wir möchten Einfluss nehmen auf die Kultur unserer Gespräche. Gespräche stiften Beziehungen und schärfen das Bewusstsein für Interessen, Bedürfnisse und Interdependenzen – im besten Fall! Hier kommt ein kleiner Rückblick mit O-Tönen der Teilnehmenden ...

Themen der MoMo-Seminarreihe
Jedes Gespräch im öffentlichen Raum braucht einen thematischen Fokus. Für unsere Erkundungen in der Seminarreihe haben wir uns für 4 Themenbereiche entschieden, die uns jeweils und in der Summe bedeutungsvoll erscheinen, was unser aller Situation, unsere kollektiven und individuellen Zukunftsentscheidungen angeht. Alle 4 sind nicht einfach ‚Sach‘-Themen. Im Kern geht es bei ihnen um Beziehungen.

Mitten im Foyer
Breaking News: Wir starten eines unserer ganz aufregenden Projekte, ein Crashkurs für den demokratischen Souverän: Im November startet unsere Seminarreihe MoMo - ModerationsModell für eine neue Gesprächskultur im öffentlichen Raum. Erwirb den Bürger-Führerschein!

Dialog: Warum wir lernen müssen, gemeinsam zu denken
Wir brauchen heute mehr denn je Menschen jeden Alters, die fähig sind, sich dem Chaos in der Welt mutig zu stellen, und die Einfluss nehmen wollen auf die Art und Weise, wie wir miteinander denken. Dazu brauchen wir neue Versuche, unsere kollektive Weisheit zu erkunden, zu erspüren und für das Ganze zu nutzen. Bald startet die Dialog-Qualifizierung des Wandelforums.

Was ist ein Dialog
Wir sprechen oft vom Dialog, wenn es darum geht, in einer Gruppe von Menschen, neue Antworten zu finden. "Die Wahrheit scheint durch." - so sprach Hugo Kükelhaus. Was ist ein Dialog? In diesem Beitrag erwartet dich ein Interview mit Julian und Rainer zu einigen Fragen rund um Dialog und Councilarbeit - und kollektive Intelligenz...

Die Liebe im Dialog
Hast du es auch schon einmal erlebt, dass du einen Streit oder eine Diskussion hattest, plötzlich gemerkt hast, dass du im Unrecht bist... und hast trotzdem weiter diskutiert? Vielleicht nicht. Aber es würde mich sehr überraschen, wenn du nie ein Gefühl der Niederlage gehabt hättest, nachdem in einer Diskussion dein Unrecht bewiesen wurde. Aber warum ist das so?

1x im Monat kommt der Wandel in dein Postfach

mit Inspirationen und Veranstaltungstipps.

 

Melde dich gleich an:

Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.