Blog - Gemeinschaft

2015     2016     2017     Welt     Verein     Wandelmut     Gemeinschaft    

 

Individuum     Sinnieren     Entwicklung     Dialog     Entdeckungen


Ein Traum von Supervision: 5 Tage gegenseitiger Inspiration und Unterstützung

von Rainer Molzahn

Supervision Coaching-Ausbildung 2017

 

Was als ganz ‚normales‘ Aufbau-Modul der Coaching-Ausbildung gedacht war, entwickelte sich zu etwas ganz Besonderem, von dem ich, und ich glaube, auch die anderen (also, in Rollendeutsch ausgedrückt: meine Teilnehmenden) seltsam tief berührt wurden und das mir immer noch stark präsent ist.

 

Es begann damit, dass in unserer Gruppe nicht nur ehemalige Teilnehmende unserer Ausbildungswochen waren, sondern auch eine noch ‚unitiierte‘  Person, die ihre Ausbildung erst 2018 beginnen wird, aber einfach schon etwas für sich tun wollte.

mehr lesen 2 Kommentare

Die heiligen Kühe sind wieder da

von Rainer Molzahn

Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels

Wie kann ich mir der eigenen Kultur um mich herum und in mir drin bewusster werden, warum ist das gut für mich und die Welt, und wie geht das?

 

Antworten auf diese Fragen geben Elke Schlehuber und Rainer Molzahn in ihrem Grundlagenwerk der kulturellen Kompetenz "Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels".

 

Nachdem es ein paar Jahre vergriffen war, ist es jetzt neu gestaltet und wieder erhältlich.

 

Jetzt noch heiliger, noch wölfischer!

mehr lesen 0 Kommentare

Unser Projekt "Was ist deutsch" - Interview mit Rainer

von Peggy Kammer

was ist deutsch

 

Unser neues Projekt "Was ist deutsch" ist gestartet, die ersten Interviews laufen und die Ideen wachsen, was wir mit dem Thema alles machen können.

 

Ein guter Anlass, um mit dem Initiator des Projektes, Rainer Molzahn, ein Gespräch zu führen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Dialog: Warum wir lernen müssen, gemeinsam zu denken

von Friede Gebhard

Dialog: Warum wir lernen müssen, gemeinsam zu denken

 

Wie können wir die Grenzen unseres Polarisierens überwinden und wirklich gemeinsam denken, um neue Antworten auf die Fragen unserer Zeit zu finden? 

 

Und was sind die Besonderheiten einer Dialog-Qualifizierung des Wandelforums?

 

mehr lesen 1 Kommentare

Huch, ne andere Meinung

von Peggy Kammer

Huch, ne andere Meinung

 

Bestätigung tut gut und wir brauchen sie.

Das siehst du doch auch so, nicht wahr?!

 

Und aus den Brettern, die unsere Welt bedeuten, bauen wir uns ein beschauliches Heim und nisten uns darin ein. 

 

Diversität? Nein danke! ... ?

 

mehr lesen 1 Kommentare

Gemeinsam klüger? - ein erster Expeditionsbericht

von Rainer Molzahn

Gemeinsam klüger? - ein erster Expeditionsbericht

 

Anfang Dezember 2016 traf sich in den Räumen des Odenwald-Instituts zum ersten Mal eine Gruppe von erfahrenen Professionals auf der ersten Station ihrer gemeinsamen Expedition ‚Gemeinsam klüger?‘. 

 

Die Mitglieder dieser Expedition sind Vertreter unterschiedlicher ‚Schulen‘ in der Arbeit mit Gruppen und Systemen, die zum Teil wenig über die konkreten Arbeitsweisen der anderen wissen, die aber alle eigentlich demselben Traum folgen:

mehr lesen 3 Kommentare

Person, Rolle und das Problem der Authentizität

von Rainer Molzahn

Person, Rolle und das Problem der Authentizität

Echtheit bzw. Ehrlichkeit ist der wichtigste Wert der Deutschen.

 

Hierzulande, aber auch in den anderen protestantisch geprägten Kulturen des Westens, messen wir uns und vor allem die anderen maßgeblich daran, wie sehr sie ‚ganz sie selbst‘, ‚stimmig‘, ‚kongruent‘, eben ‚echt‘ und ‚authentisch’ sind.

 

Die gesamte humanistische Psychologie propagiert dieses Persönlichkeitsideal seit mindestens sechs Jahrzehnten, es liegt allem zu Grunde, was in ihrem Namen als Leitmotiv persönlicher Entwicklung gefordert und praktiziert wird. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ist der Mensch dem Menschen ein Wolf?

von Jonas Drawitsch

Ist der Mensch dem Menschen ein Wolf?

 

Oder doch ein Gott?

 

Was ist die Natur des Menschen?

 

Und was ist, wenn man den Menschen der Gesellschaft selbst beraubt?

mehr lesen 1 Kommentare

Ich und Wir - unsere Themen im Wandelforum 2016

von Peggy Kammer

Ich und Wir - Individuum und Gemeinschaft

Wir sind Grenzgänger - an der Schnittstelle von Individuum und Gemeinschaft.

 

Deshalb drehten sich auch in diesem Jahr viele Artikel um das Thema "Ich und Wir".

 

Lust auf einen Rückblick?

mehr lesen 0 Kommentare

Was für ein Jahr! Die Themen 2016

von Peggy Kammer

Die Themen des Jahres 2016

 

Welche Themen und Ereignisse waren in diesem Jahr wichtig?

 

Was hat uns bewegt und beschäftigt?

 

 

Ein Jahresrückblick des Wandelforums

mehr lesen 0 Kommentare

Diversity Power

von Friede Gebhard

Diversity Power

 

Die Welt ist in ständiger Bewegung.

 

Erfolg ohne Misserfolg ist nicht denkbar,

Wachstum nicht immer die Lösung.

Wir haben nur eine Erde. 

 

Unser Denken verantwortet die Welt – es weiß es nur nicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Heute geht die Welt unter. Und morgen fangen wir neu an.

von Peggy Kammer

Heute geht die Welt unter

"Vor uns liegen dunkle, schwere Zeiten.

 

Schon bald müssen wir uns entscheiden zwischen dem richtigen Weg und dem leichten.

 

Vergiss eines nicht: Du bist nicht allein. Du hast hier Freunde."

 

(Dumbledore zu Harry Potter)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem - Teil 2

von Julian Gebhard

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem

 

Das geplante Sozialkreditsystem in China ist gruselig (hier geht's zu Teil 1). 

 

Die Sammlung und Auswertung der persönlichen Daten ermöglichen eine penible Bewertung der Bürger.

 

Die Kontrolle ist schon schlimm genug -die soziale Ächtung ist aber noch weit schlimmer.

mehr lesen 0 Kommentare

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser: Chinas Sozialkreditsystem - Teil 1

von Julian Gebhard

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem

 

"The Circle" ist Science-Fiction. 

Noch.

 

Chinas Regierung hat den Roman wohl sehr geneigt zur Kenntnis genommen. Sie plant ein System, das weit darüber hinaus gehen soll.

 

Wenn aus Science-Fiction Wirklichkeit wird. 

mehr lesen 0 Kommentare

Im Spannungsfeld von Person und Rolle

von Peggy Kammer und Rainer Molzahn

Person und Rolle

Eigentlich ist es ein einfaches Konzept - Person und Rolle ... und doch so herausfordernd in der Anwendung. Wir surfen stets zwischen persönlichen Bedürfnissen und den Interessen unserer Rollen. 

 

Wenn wir es beherrschen, warten Freiheit und Wirksamkeit auf uns. Willst du das Surfen lernen?

mehr lesen 0 Kommentare

Umfrage: Was ist die kollektive Dummheit des Jahres?

Umfrage: Was ist die kollektive Dummheit des Jahres
Quelle: blog.axiopole.info

 

Das Jahr hat noch ein paar Tage vor sich .... 

 

Trotzdem wollen wir heute schon zu unserer Umfrage aufrufen: Was ist für dich die kollektive Dummheit des Jahres?

 

Welche Gruppe, welches Unternehmen hat so ziemlich jede Regel für gemeinsame Klugheit ignoriert und war als Ganzes sehr viel dümmer als die einzelnen Mitglieder?

mehr lesen 0 Kommentare

Was haben Gefühle mit kollektiver Intelligenz zu tun?

von Rainer Molzahn

Was haben Gefühle mit kollektiver Intelligenz zu tun?

 

"Lasst uns auf der Sachebene diskutieren und die Emotionen draußen lassen."

 

Schon mal gehört? Bestimmt.

 

Eine der vielen nicht-intelligenten Aussagen in Gruppen, oh je.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Video-Tipp: Wem gehören unsere Städte?

Video-Tipp: Wem gehören unsere Städte

Bürger engagieren sich für den städtischen Raum als Ort, an dem Protest artikuliert werden und urbanes Leben stattfinden kann.

 

Ist die öffentliche Hand noch immer der Garant einer menschengerechten Stadt? Wo stehen wir heute in Sachen städtischer Demokratie? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel
Daniela B. / pixelio

Kollektive Intelligenz ist seit einigen Jahren ein beliebtes Forschungsgebiet, oft hört man Leute von Schwarmintelligenz oder der Intelligenz offener elektronischer Netzwerke reden. Das meinen wir hier nicht so sehr – wir sind keine Stare, und wir sind keine Software.

 

Uns geht es um die Klugheit tatsächlicher lebender Menschen in tatsächlichen Systemen, Gemeinschaften und Organisationen.

mehr lesen 0 Kommentare

Video-Tipp: Wir Europäer

Video-Tipp: Wir Europäer

Welche Ideen und Ereignisse, Entwicklungen und Umbrüche waren für die Menschen in Europa aus heutiger Sicht prägend?

 

"Wir Europäer" ist eine exemplarische Spurensuche nach den Wurzeln unserer gemeinsamen Identität, die uns verbindet, allen nationalen und regionalen Unterschieden Europas zum Trotz.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz: ein Interview

von Albert Glossner

Kollektive Intelligenz - ein Interview

 

Was ist kollektive Intelligenz?

Wie wird sie erfahrbar und wirksam?

 

Und was passiert im Kick-Off-Workshop im Oktober?

 

Dazu führte ich ein Interview mit Elke und Rainer ...

 

jetzt lesen

mehr lesen 0 Kommentare

Aufklärung im 21. Jahrhundert: Sapere aude! - oder: Das ewige Ringen um den eigenen Verstand

von Julian Gebhard

Aufklärung im 21. Jahrhundert

"Sapere aude!"

So lautet der Leitspruch der Aufklärung

 

Selten wurde die zentrale Stoßrichtung einer philosophischen Strömung so kurz und knapp auf den Punkt gebracht wie Immanuel Kant es in seinem berühmten Aufsatz „Was ist Aufklärung?“ tut. 

Was ist Aufklärung im 21. Jahrhundert? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 10

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 10
S.Hofschlaeger / pixelio

In diesem Beitrag zur Frage, wie man gemeinsam schlauer sein kann, will ich mich Systemen widmen, die ihre Entscheidungen in Mehrheiten-Minderheiten-Prozessen beraten und fällen.

 

Beispiele für solche Systeme sind u.a. Teams und Gruppen ohne formelle Führung oder auch unsere demokratischen Gemeinwesen, deren Führungen ihr Mandat durch Mehrheitsentscheidungen verliehen bekommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Ich zum Wir²: Wie entwickeln sich Gemeinschaften

von Rainer Molzahn

Wie entwickeln sich Gemeinschaften

 

Welche 6 Stufen durchlaufen Gemeinschaften bis zu einer Kohäsion, die nicht mehr so leicht zu erschüttern ist?

 

Und wie wird aus einem Ich das Wir²?

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Ich zum Wir²: ein Workshop-Bericht

von Rainer Molzahn

Vom Ich zum Wir²

Vor einigen Wochen hatte ich zum ersten Mal Gelegenheit, mein Konzept der Entwicklung von Gemeinschaften sozusagen ‚live‘ einer interessierten Gruppe von Menschen in einem zweistündigen Workshop vorzustellen: beim Absolvententreffen der abb-seminare im wunderschönen Barockschloss Oppurg.

mehr lesen 0 Kommentare

Grundeinkommen für alle: Geile Vision oder furchtbarer Irrtum?

von Peggy Kammer

Grundeinkommen für alle

Das bedingungslose Grundeinkommen kommt allmählich aus der Spinner-Schmuddel-Kommunisten-Ecke und ist im Moment ganz schön viral. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Aktion des Monats: Womit fühlst du dich allein in deiner Gemeinschaft?

Aktion: Was trennt dich von deinem Wir

 

Unsere Aktion des Monats

 

Was trennt dich von deinem "Wir"?

 

 

Nachdem wir in unserer letzten Aktion im Mai fragten, was dich mit deiner Gemeinschaft verbindet, geht es heute um den anderen Pol:

 

 

Was kannst du in deiner Gemeinschaft nicht teilen?

 

Womit stehst du allein da?   

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Aktion des Monats: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"?

Aktion: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"

Unsere Aktion des Monats

 

Eine Stunde für "Dich" und deine "Wir"s

 

Nimm dir in den nächsten Tagen eine Stunde Zeit mit einem Blatt Papier und notiere alle Gemeinschaften, zu denen du gehörst oder denen du dich zugehörig fühlst. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 9

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 9
S.Hofschlaeger / pixelio

In Teil 1 dieser Blogreihe hatte ich das Konzept der kollektiven Intelligenz schon auf die konkreten systemischen Gegebenheiten hin spezifiziert, unter denen sie stattfindet.

 

In diesem Teil möchte ich dahin zurückkehren und der Frage nachgehen, welche Aufgaben und Herausforderungen sich für die Führung in Organisationen ergeben, wenn sie interessiert daran ist, den kollektiven IQ ihres Verantwortungsbereich zu erhöhen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinde - neu - be/er/leben: Warum Flüchtlinge uns bereichern

von Friede Gebhard

Warum Flüchtlinge uns bereichern
Quelle: Asyl-Alsbach

Ein Plädoyer, sich lokal zu engagieren. 

 

Meine aktive Teilnahme an unserem Ortsleben in Alsbach (Südhessen), als partei-, konfessionslose Mitbürgerin  war eher mickrig. 

 

Seit gut 1 Jahr engagiere ich mich für die Flüchtlinge in unsrer Gemeinde. Mein Lebensgefühl  hier hat sich gewandelt.

mehr lesen 2 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 8

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 8
S.Hofschlaeger / pixelio

In den vergangenen drei Beiträgen dieser Reihe habe ich kollektive Intelligenz aus der Perspektive erforscht, welche Möglichkeiten es gibt, gemeinsam dumm zu sein.

 

Dabei standen jeweils der kollektive Informationsverarbeitungsprozess (Teil 5), systemische Strukturen (Teil 6) und örtlich wie zeitlich verzögerte Rückwirkung auf das gemeinsame Handeln (Teil 7) im Mittelpunkt.  

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 7

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 7
S.Hofschlaeger / pixelio

Ein weiteres Mal in dieser Reihe möchte ich der Frage nachgehen, wie man es anstellen kann, gemeinsam richtig dumm zu sein. Wenn man nämlich nicht verstanden hat, wie das geht, kann man auch nicht gemeinschaftlich schlauer werden. Nachdem ich im letzten Teil hauptsächlich die systemischen Verstrickungen aufgezählt habe, die hier hilfreich sind, will ich diesmal eine andere Variation kollektiver Lernverweigerung betrachten, die weniger mit dem Beziehungsgeflecht zwischen Menschen zu tun hat als mit den Beziehungen zu Zeit und Raum.

mehr lesen 2 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

von Rainer Molzahn

Wie kann ich die Welt verbessern - Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

Wie kann ich die Welt verbessern ...

Oh je, ein großes Thema und eine tiefe Frage.

 

Vielleicht nähere ich mich ihr am besten, indem ich mich zunächst selber frage, warum unsere liebe Welt überhaupt so verbesserungsbedürftig ist.  ...


mehr lesen 1 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 6

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 6
S.Hofschlaeger / pixelio

„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mit noch nicht ganz sicher.“


Ich jedenfalls bin mir ziemlich sicher, dass Albert Einstein sich in diesem legendären Zitat weniger auf die Dummheit Einzelner bezog, sondern vielmehr auf unsere wirklich beeindruckende Fähigkeit, gemeinsam dümmer zu sein als alleine. Wir haben viele gute Gründe, dieses universelle Phänomen näher zu erforschen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 5

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 5
S.Hofschlaeger / pixelio

In Teil 4 habe ich die Struktur des Informations-verarbeitungsprozesses dargelegt, den eine Gruppe durchlaufen muss, um von der Wahrnehmung einer Herausforderung aus dem Außen zu möglichst intelligenten Handlungsentscheidungen fortzuschreiten, und wie sich diese Prozess-Struktur im Diskurs der Gruppen- (oder Organisations-, oder System-) Mitglieder abbildet – mit intelligentem,  weniger intelligentem oder flagrant dusseligem Ausgang - und darum soll es heute gehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Was ist ein Dialog?

von Julian Gebhard, Rainer Molzahn und Peggy Kammer

Was ist ein Dialog
Kai Stachowiak / pixelio.de

Wir sprechen oft vom Dialog, wenn es darum geht, in einer Gruppe von Menschen, neue Antworten zu finden. "Die Wahrheit scheint durch." - so sprach Hugo Kükelhaus. 

 

Was ist ein Dialog? 

In diesem Beitrag erwartet dich ein Interview mit Julian und Rainer zu einigen Fragen rund um Dialog und Councilarbeit - und kollektive Intelligenz... 

mehr lesen 0 Kommentare

Martin Buber: Das dialogische Prinzip

von Peggy Kammer

Martin Buber Das dialogische Prinzip

 

"Ich habe keine Lehre. Ich zeige nur etwas. Ich zeige Wirklichkeit,

ich zeige etwas an der Wirklichkeit, was nicht oder zu wenig gesehen worden ist.

 

Ich nehme ihn, der mir zuhört, an der Hand und führe ihn zum Fenster. Ich stoße das Fenster auf und zeige hinaus. Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch."

 

Martin Buber


mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 4

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 4
S.Hofschlaeger / pixelio

Im dritten Teil dieser Reihe habe ich die erstaunliche Wirksamkeit des Sitzens und Sprechens im Kreis untersucht, wenn es darum geht, in einer Gruppe zu Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu kommen: es vermeidet vorzeitige Polarisierung, es erleichtert faire Gesprächsanteile und repräsentiert Multipolarität. 

In diesem Teil möchte ich den gegenseitigen Beeinflussungsprozess betrachten, der in einer Gruppe abläuft, die gemeinsam schlauer ist als ihre einzelnen Mitglieder. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 3

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 3
S.Hofschlaeger / pixelio

Nachdem wir uns in Teil 1 unserer Blogreihe "Kollektive Intelligenz - eine Definition" angeschaut haben, was genau das Kollektive an kollektiver Intelligenz ist, und im 2. Teil  die Eigenschaften der öffentlichen Arena einer Gruppe spezifiziert haben, die förderlich sind für eine intelligente Meinungsbildung der Gruppe, folgt nun der dritte Teil:  Wie kann solch ein intelligenter Meinungsbildungs-prozess konkret aussehen? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 2

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 2
S. Hofschlaeger / pixelio

Kollektive Intelligenz wurde hier definiert als „die Klugheit von Entscheidungen, die wir treffen, nachdem wir uns miteinander beraten haben“.

Nachdem ich im ersten Teil dieses Beitrages versucht habe, die systemischen Randbedingungen für kollektive Intelligenz klar zu ziehen, soll es diesmal um die Frage gehen:

Wie muss eine öffentliche Arena beschaffen sein, in der es möglich ist, einen gegenseitigen Beeinflussungsprozess zu haben, der zu klugen Entscheidungen führt?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Liebe im Dialog

von Jonas Drawitsch

von: Rike/pixelio.de
von: Rike/pixelio.de

Hast du es auch schon einmal erlebt, dass du einen Streit oder eine Diskussion hattest, plötzlich gemerkt hast, dass du im Unrecht bist... und hast trotzdem weiter diskutiert? Vielleicht nicht. Aber es würde mich sehr überraschen, wenn du nie ein Gefühl der Niederlage gehabt hättest, nachdem in einer Diskussion dein Unrecht bewiesen wurde. Aber warum ist das so?

 

Diese Frage ist nicht nur interessant, sondern auch wichtig, da diese Einstellung - die Wahrnehmung einer Diskussion oder auch nur eines Meinungsaustausches als Wettstreit, in dem man gewinnt oder verliert - einer der größten Hindernisse ist, die einem Dialog im Wege stehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Geschichten des Gelingens: Begegnung mit Flüchtlingen

von Peggy Kammer

aus: LN Ostholstein 12.02.2015
aus: LN Ostholstein 12.02.2015

Vor kurzem berichteten wir über die ersten Schritte des Wandelforums in der Welt: unseren Kontakt zum Asylbewerberheim in Alsbach. Zum Wandelmut gehört Ermutigung. 


Und was könnte ermutigender sein, als Geschichten des Gelingens zu hören und zu lesen?  

 


mehr lesen 0 Kommentare

Indigenes Wissen: 16 Indigene Leitprinzipien, um eine nachhaltige und harmonische Welt zu kreieren

von Franziska Hengl

Indigenes Wissen

Im Wandelforum beschäftigt uns, wie Individuum, Gemeinschaft und Erde miteinander verbunden, wie wir alle voneinander abhängig sind.


Naturnah lebende Völker, viele Indigene Völker, leben uns das vor. Und sie teilen mit uns ihr Wissen, das aus Beobachtung und Erfahrung entstanden ist: Indigenes Wissen. Sie eröffnen uns damit eine Welt, die nicht analytisch zerlegt, sondern eine Einheit ist.


Indigenes Wissen kann uns auf einfache und unmittelbar einleuchtende Weise tiefe Einblicke in die Verwobenheit allen Lebens geben.

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 1

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 1
S.Hofschlaeger / pixelio.de

Gemeinsam schlauer - Was ist kollektive Intelligenz?

Manche halten es für ein weiteres in der langen Reihe von Business-Schlagwörtern, manche sehen darin nichts anderes als eine Neuauflage von Teamwork-Romantik der frühen Neuzeit, andere sehen sich gar ideologisch herausgefordert in ihrer Anbetung individueller Kreativität. Deshalb jetzt unsere Reihe: Kollektive Intelligenz, eine Definition. 

 

mehr lesen 0 Kommentare