Wandelforum

Kokon vs. Kawumm
"Ich wusste bisher nicht, wie hell das Licht war, bis ich es hier in diesem zerbrochenen Glas entdeckte." (Henri Nouwen)

Dystopie oder Utopie?
Eigentlich möchte man verzweifeln. Nein, man möchte nicht. Es passiert einem. Nicht von heute auf morgen, nicht plötzlich. Der Verzweifel schleicht sich ein. Ganz langsam.

Wenn die Wirklichkeit anklopft ...
Eigentlich sollte hier ein launiger Einstieg kommen zum Beginn der Fastenzeit. Also erst launig, dann ernst. Jetzt ist Krieg in Europa.

Große Hoffnungen
So, den schlimmsten Tag des Jahres haben wir schon überstanden. Ist das nicht mal eine gute Nachricht? Am Montag war "Blue Monday". Angeblich der übelste Tag im ganzen Jahr: Wetter mies, Stimmung depressiv, gute Vorsätze schon wieder verbummelt, Konto leer. Das heißt: ab jetzt kann es nur besser werden. Man kann also hoffen.

Wenn Gemeinschaft heilt
Wer mich kennt, weiß - oder ahnt zumindest - wie ambivalent ich in Bezug auf Menschen(-Gruppen) bin. Ich liebe die Idee des Menschlichen, also ganz platonisch. Das Gute, das Wahre, das Schöne. Aber die Menschen an sich ...? Die realen Erfahrungen sind doch oft enttäuschend. Mich selbst eingeschlossen. Nun komme ich aber nicht umhin, dieses plakative "Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind okay." vorübergehend fallenzulassen. Ach menno...

Ein Wochenende zum (Ver-) Wandeln
In der letzten Wandelpost fand ich den Hinweis auf die aktuelle Wandelwerkstatt des Vereins. Ich hatte schon mehrfach von dem Wochenendformat des Vereins gehört, aber noch nie Zeit dafür gefunden. Nun las ich die Ausschreibung und spürte wie es mich regelrecht dorthin zog. Und ich fuhr los.

Anfang Dezember 2016 traf sich in den Räumen des Odenwald-Instituts zum ersten Mal eine Gruppe von erfahrenen Professionals auf der ersten Station ihrer gemeinsamen Expedition ‚Gemeinsam klüger?‘. Die Mitglieder dieser Expedition sind Vertreter unterschiedlicher ‚Schulen‘ in der Arbeit mit Gruppen und Systemen, die zum Teil wenig über die konkreten Arbeitsweisen der anderen wissen, die aber alle eigentlich demselben Traum folgen:

Ein Ausblick auf unsere Projekte in diesem Jahr
"Normalerweise" steht ja so eine Jahresplanung spätestens im Januar. Wir genießen noch die zarten Triebe, die uns den Weg in unsere Aktivitäten in diesem Jahr weisen. Langsam und mit viel Gefühl. Ein paar Triebe zeigen bereits die ersten Blüten - und die wollen wir schon heute mit dir teilen und dich neugierig machen.

Gutes tun ist einfach
Wie du aus jedem Einkauf eine gute Tat machen kannst: Durch jede Online-Bestellung über boost entsteht eine Spende, die Dich keinen Cent kostet.

Umfrage: Was ist die kollektive Dummheit des Jahres?
Das Jahr hat noch ein paar Tage vor sich ... Trotzdem wollen wir heute schon zu unserer Umfrage aufrufen: Was ist für dich die kollektive Dummheit des Jahres? Welche Gruppe, welches Unternehmen hat so ziemlich jede Regel für gemeinsame Klugheit ignoriert und war als Ganzes sehr viel dümmer als die einzelnen Mitglieder?

Mehr anzeigen

1x im Monat kommt der Wandel in dein Postfach

mit Inspirationen und Veranstaltungstipps.

 

Melde dich gleich an:

Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.