Blog - Wandelmut

2015     2016     2017     Welt     Verein     Wandelmut     Gemeinschaft    

 

Individuum     Sinnieren     Entwicklung     Dialog     Entdeckungen


Ein Traum von Supervision: 5 Tage gegenseitiger Inspiration und Unterstützung

von Rainer Molzahn

Supervision Coaching-Ausbildung 2017

 

Was als ganz ‚normales‘ Aufbau-Modul der Coaching-Ausbildung gedacht war, entwickelte sich zu etwas ganz Besonderem, von dem ich, und ich glaube, auch die anderen (also, in Rollendeutsch ausgedrückt: meine Teilnehmenden) seltsam tief berührt wurden und das mir immer noch stark präsent ist.

 

Es begann damit, dass in unserer Gruppe nicht nur ehemalige Teilnehmende unserer Ausbildungswochen waren, sondern auch eine noch ‚unitiierte‘  Person, die ihre Ausbildung erst 2018 beginnen wird, aber einfach schon etwas für sich tun wollte.

mehr lesen 2 Kommentare

Die heiligen Kühe sind wieder da

von Rainer Molzahn

Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels

Wie kann ich mir der eigenen Kultur um mich herum und in mir drin bewusster werden, warum ist das gut für mich und die Welt, und wie geht das?

 

Antworten auf diese Fragen geben Elke Schlehuber und Rainer Molzahn in ihrem Grundlagenwerk der kulturellen Kompetenz "Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels".

 

Nachdem es ein paar Jahre vergriffen war, ist es jetzt neu gestaltet und wieder erhältlich.

 

Jetzt noch heiliger, noch wölfischer!

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Ausblick auf unsere Projekte in diesem Jahr

von Peggy Kammer

"Normalerweise" steht ja so eine Jahresplanung spätestens im Januar. 

 

Wir genießen noch die zarten Triebe, die uns den Weg in unsere Aktivitäten in diesem Jahr weisen. Langsam und mit viel Gefühl.  

 

Ein paar Triebe zeigen bereits die ersten Blüten - und die wollen wir schon heute mit dir teilen und dich neugierig machen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Gutes tun ist einfach

boost project

Wie du aus jedem Einkauf eine gute Tat machen kannst: Durch jede Online-Bestellung über boost entsteht eine Spende, die Dich keinen Cent kostet. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Diversity Power

von Friede Gebhard

Diversity Power

 

Die Welt ist in ständiger Bewegung.

 

Erfolg ohne Misserfolg ist nicht denkbar,

Wachstum nicht immer die Lösung.

Wir haben nur eine Erde. 

 

Unser Denken verantwortet die Welt – es weiß es nur nicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Heute geht die Welt unter. Und morgen fangen wir neu an.

von Peggy Kammer

Heute geht die Welt unter

"Vor uns liegen dunkle, schwere Zeiten.

 

Schon bald müssen wir uns entscheiden zwischen dem richtigen Weg und dem leichten.

 

Vergiss eines nicht: Du bist nicht allein. Du hast hier Freunde."

 

(Dumbledore zu Harry Potter)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nun entwickle dich doch mal! ... Und dann?

von Peggy Kammer

Club of Rome - ein Prozent ist genug

Das Leben ist eine Reise zu dir selbst.

So wird es verkündet.

 

Die eigene Entfaltung, persönliches Wachstum, Arbeiten mit sich selbst, individuelles Lernen ...

 

Sich selbst ent-wickeln.

Wie wäre es, wenn wir diesen Faden weiterverfolgten?

Was passiert dann? - 5 Anregungen zum Durchkommen

mehr lesen 4 Kommentare

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel
Daniela B. / pixelio

Kollektive Intelligenz ist seit einigen Jahren ein beliebtes Forschungsgebiet, oft hört man Leute von Schwarmintelligenz oder der Intelligenz offener elektronischer Netzwerke reden. Das meinen wir hier nicht so sehr – wir sind keine Stare, und wir sind keine Software.

 

Uns geht es um die Klugheit tatsächlicher lebender Menschen in tatsächlichen Systemen, Gemeinschaften und Organisationen.

mehr lesen 0 Kommentare

Aufklärung im 21. Jahrhundert: Sapere aude! - oder: Das ewige Ringen um den eigenen Verstand

von Julian Gebhard

Aufklärung im 21. Jahrhundert

"Sapere aude!"

So lautet der Leitspruch der Aufklärung

 

Selten wurde die zentrale Stoßrichtung einer philosophischen Strömung so kurz und knapp auf den Punkt gebracht wie Immanuel Kant es in seinem berühmten Aufsatz „Was ist Aufklärung?“ tut. 

Was ist Aufklärung im 21. Jahrhundert? 

mehr lesen 0 Kommentare

Aktion des Monats: Womit fühlst du dich allein in deiner Gemeinschaft?

Aktion: Was trennt dich von deinem Wir

 

Unsere Aktion des Monats

 

Was trennt dich von deinem "Wir"?

 

 

Nachdem wir in unserer letzten Aktion im Mai fragten, was dich mit deiner Gemeinschaft verbindet, geht es heute um den anderen Pol:

 

 

Was kannst du in deiner Gemeinschaft nicht teilen?

 

Womit stehst du allein da?   

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Aktion des Monats: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"?

Aktion: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"

Unsere Aktion des Monats

 

Eine Stunde für "Dich" und deine "Wir"s

 

Nimm dir in den nächsten Tagen eine Stunde Zeit mit einem Blatt Papier und notiere alle Gemeinschaften, zu denen du gehörst oder denen du dich zugehörig fühlst. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Einer hat's beschrieben.

von Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Einer hat's beschrieben


Wie sucht man sich ein Elend aus, für das man mal so richtig zuständig ist?

 

Klaus Ungerer, Autor des Buches "So rettete ich die Welt: Bekenntnisse eines hoffnungslosen Weltverbesserers", hat sich auf eine Spurensuche begeben.

 

Er schreibt sehr lebhaft und humorvoll, tiefgründig und authentisch von den Leidenschaften und Verzagtheiten eines "typischen Weltverbesserers" - und spricht dem geneigten Leser aus der Seele. 

 

Und wieder zeigt sich: "Wie kann ich die Welt verbessern?" ist eine herausfordernde Frage mit komplexen Antwort-Optionen ...

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinde - neu - be/er/leben: Warum Flüchtlinge uns bereichern

von Friede Gebhard

Warum Flüchtlinge uns bereichern
Quelle: Asyl-Alsbach

Ein Plädoyer, sich lokal zu engagieren. 

 

Meine aktive Teilnahme an unserem Ortsleben in Alsbach (Südhessen), als partei-, konfessionslose Mitbürgerin  war eher mickrig. 

 

Seit gut 1 Jahr engagiere ich mich für die Flüchtlinge in unsrer Gemeinde. Mein Lebensgefühl  hier hat sich gewandelt.

mehr lesen 2 Kommentare

Neues Jahr

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

"Bricht der erste Morgen

des neuen Jahres an,

so erscheint der Himmel

nicht anders als am Tag zuvor,

aber doch ist einem

seltsam frisch zu Mute."

 

Yoshida Kenko

mehr lesen 1 Kommentare

Frohe Weihnachten ... und bis zum neuen Jahr

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

 

 

Zwei Wochen Pause.

Zwei Wochen Ruhe.

Zwei Wochen Zeit.

 

Zwei Wochen, um ... ??

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

von Rainer Molzahn

Wie kann ich die Welt verbessern - Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

Wie kann ich die Welt verbessern ...

Oh je, ein großes Thema und eine tiefe Frage.

 

Vielleicht nähere ich mich ihr am besten, indem ich mich zunächst selber frage, warum unsere liebe Welt überhaupt so verbesserungsbedürftig ist.  ...


mehr lesen 1 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

von Julian Gebhard

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine gute Frage.

 

Ich habe einen Gedanken dazu, den ich gerne teilen möchte.

 

Und dafür stelle ich die Frage auf den Kopf...

 


mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

von Rita Thielen

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

Nur mal schnell die Welt gerettet ... und keiner hat's gemerkt.

 

Wie kann ich die Welt verbessern? Diese Frage hab ich hin- und hergewälzt. Habe ich Antworten? Ich weiß es nicht. 

Vielleicht habe ich mich verlaufen. Und vielleicht ist es auch nicht so einfach, eine Antwort zu finden ...

mehr lesen 1 Kommentare

Was kann ich Sinnvolles tun?

von Peggy Kammer

Was kann ich Sinnvolles tun
Bernd Kasper / pixelio.de

Schöne, freie Welt.

Eine Welt der Fülle - vor allem, was die Optionen angeht, wie wir sein und was wir tun könnten. Entscheiden? Sich bekennen?

(Fast) ein Ding der Unmöglichkeit. 

 

'Was kann ich Sinnvolles tun?' ist aber eine gute Frage, um anzufangen. Wo liegt die Antwort? Wer legt sie hin? Und wer hebt sie auf?

mehr lesen 0 Kommentare

Verantwortung für die Welt

von Franziska Hengl

Verantwortung für Welt
Thorben Wengert / pixelio.de

Wie kann ich einzelner Mensch Verantwortung für die Welt übernehmen?

 

Wie kann ich bei mir anfangen?

 

Was heißt das denn ganz praktisch:

Be the change you want to see in the world?

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

von Franziska Hengl

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine Frage, die mich schon lang beschäftigt, mich immer wieder anregt, dann halb vernichtet und mir dann wieder Kraft gibt.

Etwas verbessern… heißt das, dass sie nicht gut ist?

 

Oder heißt es, dass unsere Welt gut ist und gleichzeitig noch mehr Potential hat?

mehr lesen 3 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

von Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

Im Prolog zu unserer neuen Blogreihe "Wie kann ich die Welt verbessern?" haben wir versprochen, dass wir uns auf den Weg nach Antworten begeben.

 

Zum Einstieg widmen wir uns einer universellen Regel, die so einfach ist und - vielleicht gerade deshalb - so herausfordernd in der Umsetzung. 

mehr lesen 1 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog

von Franziska Hengl und Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog
Peg van Lou

Das Wandelforum ist angetreten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dafür braucht es jedes einzelne Individuum - dich und mich und uns und die da.

 

"Wie kann ich die Welt verbessern" ist eine sehr konkrete Frage. Wir begeben uns auf den Weg nach Antworten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Nur mal schnell die Welt retten

von Peggy Kammer

Wandelforum

„Wir gründen einen Verein, um die Welt zu retten.“

 

Wenn dir jemand sowas sagen würde, was würdest du denken? Albern und idealistisch? Ein unkonkretes, sehr globales und nicht schaffbares Ziel? Irgendwie sympathisch, aber auch weltfremd? Vielleicht irgend so etwas. Wir dachten uns: Warum nicht?! ...

mehr lesen 0 Kommentare

Empört euch. Engagiert euch.

von Peggy Kammer

Empört euch! 

"Widerstand kommt aus Empörung.

Neues schaffen heißt Widerstand leisten. Widerstand leisten heißt Neues schaffen."

 

Engagiert euch! 

"Wenn man sich über etwas empört, wird man aktiv, stark und engagiert.

Wir selbst, allein und absolut, sind für die Welt verantwortlich."

 

mehr lesen 0 Kommentare