Wandel - Blogbuch

2015     2016     2017     Welt     Verein     Wandelmut     Gemeinschaft    

 

Individuum     Sinnieren     Entwicklung     Dialog     Entdeckungen


Ein Traum von Supervision: 5 Tage gegenseitiger Inspiration und Unterstützung

von Rainer Molzahn

Supervision Coaching-Ausbildung 2017

 

Was als ganz ‚normales‘ Aufbau-Modul der Coaching-Ausbildung gedacht war, entwickelte sich zu etwas ganz Besonderem, von dem ich, und ich glaube, auch die anderen (also, in Rollendeutsch ausgedrückt: meine Teilnehmenden) seltsam tief berührt wurden und das mir immer noch stark präsent ist.

 

Es begann damit, dass in unserer Gruppe nicht nur ehemalige Teilnehmende unserer Ausbildungswochen waren, sondern auch eine noch ‚unitiierte‘  Person, die ihre Ausbildung erst 2018 beginnen wird, aber einfach schon etwas für sich tun wollte.

mehr lesen 2 Kommentare

Die heiligen Kühe sind wieder da

von Rainer Molzahn

Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels

Wie kann ich mir der eigenen Kultur um mich herum und in mir drin bewusster werden, warum ist das gut für mich und die Welt, und wie geht das?

 

Antworten auf diese Fragen geben Elke Schlehuber und Rainer Molzahn in ihrem Grundlagenwerk der kulturellen Kompetenz "Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels".

 

Nachdem es ein paar Jahre vergriffen war, ist es jetzt neu gestaltet und wieder erhältlich.

 

Jetzt noch heiliger, noch wölfischer!

mehr lesen 0 Kommentare

Unser Projekt "Was ist deutsch" - Interview mit Rainer

von Peggy Kammer

was ist deutsch

 

Unser neues Projekt "Was ist deutsch" ist gestartet, die ersten Interviews laufen und die Ideen wachsen, was wir mit dem Thema alles machen können.

 

Ein guter Anlass, um mit dem Initiator des Projektes, Rainer Molzahn, ein Gespräch zu führen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Dialog: Warum wir lernen müssen, gemeinsam zu denken

von Friede Gebhard

Dialog: Warum wir lernen müssen, gemeinsam zu denken

 

Wie können wir die Grenzen unseres Polarisierens überwinden und wirklich gemeinsam denken, um neue Antworten auf die Fragen unserer Zeit zu finden? 

 

Und was sind die Besonderheiten einer Dialog-Qualifizierung des Wandelforums?

 

mehr lesen 1 Kommentare

Huch, ne andere Meinung

von Peggy Kammer

Huch, ne andere Meinung

 

Bestätigung tut gut und wir brauchen sie.

Das siehst du doch auch so, nicht wahr?!

 

Und aus den Brettern, die unsere Welt bedeuten, bauen wir uns ein beschauliches Heim und nisten uns darin ein. 

 

Diversität? Nein danke! ... ?

 

mehr lesen 1 Kommentare

Gemeinsam klüger? - ein erster Expeditionsbericht

von Rainer Molzahn

Gemeinsam klüger? - ein erster Expeditionsbericht

 

Anfang Dezember 2016 traf sich in den Räumen des Odenwald-Instituts zum ersten Mal eine Gruppe von erfahrenen Professionals auf der ersten Station ihrer gemeinsamen Expedition ‚Gemeinsam klüger?‘. 

 

Die Mitglieder dieser Expedition sind Vertreter unterschiedlicher ‚Schulen‘ in der Arbeit mit Gruppen und Systemen, die zum Teil wenig über die konkreten Arbeitsweisen der anderen wissen, die aber alle eigentlich demselben Traum folgen:

mehr lesen 3 Kommentare

Was hat die Weltlage mit meinem Körper, meiner Seele, meinem Geist zu tun?

von Friede Gebhard

Was hat die Weltlage mit meinem Körper, meiner Seele, meinem Geist zu tun?

Es gibt Rituale, die ich von der Idee her schätze. Dazu gehört die Fastenzeit zum Abschied der Wintermonate und Herbeirufen des Frühlings.

 

Keine kann das besser als Ronja, die Räubertochter. Zeit für Erneuerung.

 

Was kann man alles weglassen? 

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Person, Rolle und das Problem der Authentizität

von Rainer Molzahn

Person, Rolle und das Problem der Authentizität

Echtheit bzw. Ehrlichkeit ist der wichtigste Wert der Deutschen.

 

Hierzulande, aber auch in den anderen protestantisch geprägten Kulturen des Westens, messen wir uns und vor allem die anderen maßgeblich daran, wie sehr sie ‚ganz sie selbst‘, ‚stimmig‘, ‚kongruent‘, eben ‚echt‘ und ‚authentisch’ sind.

 

Die gesamte humanistische Psychologie propagiert dieses Persönlichkeitsideal seit mindestens sechs Jahrzehnten, es liegt allem zu Grunde, was in ihrem Namen als Leitmotiv persönlicher Entwicklung gefordert und praktiziert wird. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ist der Mensch dem Menschen ein Wolf?

von Jonas Drawitsch

Ist der Mensch dem Menschen ein Wolf?

 

Oder doch ein Gott?

 

Was ist die Natur des Menschen?

 

Und was ist, wenn man den Menschen der Gesellschaft selbst beraubt?

mehr lesen 1 Kommentare

Ein Ausblick auf unsere Projekte in diesem Jahr

von Peggy Kammer

"Normalerweise" steht ja so eine Jahresplanung spätestens im Januar. 

 

Wir genießen noch die zarten Triebe, die uns den Weg in unsere Aktivitäten in diesem Jahr weisen. Langsam und mit viel Gefühl.  

 

Ein paar Triebe zeigen bereits die ersten Blüten - und die wollen wir schon heute mit dir teilen und dich neugierig machen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ich und Wir - unsere Themen im Wandelforum 2016

von Peggy Kammer

Ich und Wir - Individuum und Gemeinschaft

Wir sind Grenzgänger - an der Schnittstelle von Individuum und Gemeinschaft.

 

Deshalb drehten sich auch in diesem Jahr viele Artikel um das Thema "Ich und Wir".

 

Lust auf einen Rückblick?

mehr lesen 0 Kommentare

Was für ein Jahr! Die Themen 2016

von Peggy Kammer

Die Themen des Jahres 2016

 

Welche Themen und Ereignisse waren in diesem Jahr wichtig?

 

Was hat uns bewegt und beschäftigt?

 

 

Ein Jahresrückblick des Wandelforums

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Tipps des Jahres: Bücher, Filme und Musik

von Peggy Kammer

Buch- und Filmtipps des Jahres

 

In unserem Blog und in der Wandelpost haben wir dir in diesem Jahr viele Bücher und Filme und auch Musik empfohlen und vorgestellt.

 

Hier kommt eine Gesamtschau unserer Entdeckungen ... 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Gutes tun ist einfach

boost project

Wie du aus jedem Einkauf eine gute Tat machen kannst: Durch jede Online-Bestellung über boost entsteht eine Spende, die Dich keinen Cent kostet. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Diversity Power

von Friede Gebhard

Diversity Power

 

Die Welt ist in ständiger Bewegung.

 

Erfolg ohne Misserfolg ist nicht denkbar,

Wachstum nicht immer die Lösung.

Wir haben nur eine Erde. 

 

Unser Denken verantwortet die Welt – es weiß es nur nicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Heute geht die Welt unter. Und morgen fangen wir neu an.

von Peggy Kammer

Heute geht die Welt unter

"Vor uns liegen dunkle, schwere Zeiten.

 

Schon bald müssen wir uns entscheiden zwischen dem richtigen Weg und dem leichten.

 

Vergiss eines nicht: Du bist nicht allein. Du hast hier Freunde."

 

(Dumbledore zu Harry Potter)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem - Teil 2

von Julian Gebhard

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem

 

Das geplante Sozialkreditsystem in China ist gruselig (hier geht's zu Teil 1). 

 

Die Sammlung und Auswertung der persönlichen Daten ermöglichen eine penible Bewertung der Bürger.

 

Die Kontrolle ist schon schlimm genug -die soziale Ächtung ist aber noch weit schlimmer.

mehr lesen 0 Kommentare

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser: Chinas Sozialkreditsystem - Teil 1

von Julian Gebhard

Kontrolle ist gut - Ächtung ist besser: Chinas Sozialkreditsystem

 

"The Circle" ist Science-Fiction. 

Noch.

 

Chinas Regierung hat den Roman wohl sehr geneigt zur Kenntnis genommen. Sie plant ein System, das weit darüber hinaus gehen soll.

 

Wenn aus Science-Fiction Wirklichkeit wird. 

mehr lesen 0 Kommentare

Im Spannungsfeld von Person und Rolle

von Peggy Kammer und Rainer Molzahn

Person und Rolle

Eigentlich ist es ein einfaches Konzept - Person und Rolle ... und doch so herausfordernd in der Anwendung. Wir surfen stets zwischen persönlichen Bedürfnissen und den Interessen unserer Rollen. 

 

Wenn wir es beherrschen, warten Freiheit und Wirksamkeit auf uns. Willst du das Surfen lernen?

mehr lesen 0 Kommentare

Umfrage: Was ist die kollektive Dummheit des Jahres?

Umfrage: Was ist die kollektive Dummheit des Jahres
Quelle: blog.axiopole.info

 

Das Jahr hat noch ein paar Tage vor sich .... 

 

Trotzdem wollen wir heute schon zu unserer Umfrage aufrufen: Was ist für dich die kollektive Dummheit des Jahres?

 

Welche Gruppe, welches Unternehmen hat so ziemlich jede Regel für gemeinsame Klugheit ignoriert und war als Ganzes sehr viel dümmer als die einzelnen Mitglieder?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat September: Demokratie in der Krise

von Rainer Molzahn

Bildung als politischer Divisor
Quelle: FW Oberbayern

 

Nicht vollkommen überraschend eigentlich, aber trotzdem:

 

Wer hätte das gedacht?

Schulbildung ist der große politische Divisor weltweit.

 

Was heißt das für unsere Demokratien?

mehr lesen 1 Kommentare

Nun entwickle dich doch mal! ... Und dann?

von Peggy Kammer

Club of Rome - ein Prozent ist genug

Das Leben ist eine Reise zu dir selbst.

So wird es verkündet.

 

Die eigene Entfaltung, persönliches Wachstum, Arbeiten mit sich selbst, individuelles Lernen ...

 

Sich selbst ent-wickeln.

Wie wäre es, wenn wir diesen Faden weiterverfolgten?

Was passiert dann? - 5 Anregungen zum Durchkommen

mehr lesen 4 Kommentare

Global Citizen Festival

von Rainer Molzahn

Global Citizen Festival
Rudolpho Duba / pixelio.de

 

 

Wir sind alle Weltbürger!

Es gibt keinen Weg zurück zum Stammesdenken. Wir sind der Stamm!

 

Auf diese Bewegung habe ich schon lange gewartet …

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was haben Gefühle mit kollektiver Intelligenz zu tun?

von Rainer Molzahn

Was haben Gefühle mit kollektiver Intelligenz zu tun?

 

"Lasst uns auf der Sachebene diskutieren und die Emotionen draußen lassen."

 

Schon mal gehört? Bestimmt.

 

Eine der vielen nicht-intelligenten Aussagen in Gruppen, oh je.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die transformative Kraft der Musik: Mashrou' Leila

von Rainer Molzahn

Weltmusik
Quelle: quotesgram.com

 

 

Das musikalische Projekt, das ich euch heute vorstellen möchte, ist die transkulturelle Indie-Rockband Mashrou‘ Leila, aus Beirut, Libanon. Sie beeindruckt mich, weil sie auf ganz spezielle Weise Elemente und Stilmittel westlicher und arabischer Musiken verbindet mit richtig bedeutungsvollen, teilweise satirischen und intellektuellen Texten: nicht harmlos; richtige Kunst.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat August: Summertime, and the Living is ...

von Rainer Molzahn

Sommer
Quelle: Göttinger Tageblatt

Langsam geht der Sommer zu Ende, die wenigen kostbaren Wochen im Jahr, in denen wir es uns leisten, uns treiben zu lassen, den Augenblick zu genießen, der Welt und ihren Nöten für eine kurze Zeit den Rücken zu kehren. Auch die Politiker fahren in Urlaub, im amerikanischen Wahlkampf herrscht eine Atempause, große Entscheidungen werden vertagt – es ist, als ob die ganze Welt eine Verschnaufpause gut gebrauchen kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Video-Tipp: Wem gehören unsere Städte?

Video-Tipp: Wem gehören unsere Städte

Bürger engagieren sich für den städtischen Raum als Ort, an dem Protest artikuliert werden und urbanes Leben stattfinden kann.

 

Ist die öffentliche Hand noch immer der Garant einer menschengerechten Stadt? Wo stehen wir heute in Sachen städtischer Demokratie? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz - ein Plädoyer für den Wandel
Daniela B. / pixelio

Kollektive Intelligenz ist seit einigen Jahren ein beliebtes Forschungsgebiet, oft hört man Leute von Schwarmintelligenz oder der Intelligenz offener elektronischer Netzwerke reden. Das meinen wir hier nicht so sehr – wir sind keine Stare, und wir sind keine Software.

 

Uns geht es um die Klugheit tatsächlicher lebender Menschen in tatsächlichen Systemen, Gemeinschaften und Organisationen.

mehr lesen 0 Kommentare

Video-Tipp: Wir Europäer

Video-Tipp: Wir Europäer

Welche Ideen und Ereignisse, Entwicklungen und Umbrüche waren für die Menschen in Europa aus heutiger Sicht prägend?

 

"Wir Europäer" ist eine exemplarische Spurensuche nach den Wurzeln unserer gemeinsamen Identität, die uns verbindet, allen nationalen und regionalen Unterschieden Europas zum Trotz.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juli: Allons, Enfants du Monde!

von Rainer Molzahn

Amoklauf in München
Quelle: AP/dpa

Klassische Feindbilder? Schnee von gestern.

 

Die Ereignisse im Juli haben auf dramatische Weise gezeigt, wie vielfältig sich Hass äußert und wie komplex seine Entstehung sein kann.

 

Und trotzdem ähneln sich die Attentäter mehr als ihnen lieb sein kann: Die Ironie des Extremismus ...

mehr lesen 4 Kommentare

Kollektive Intelligenz: ein Interview

von Albert Glossner

Kollektive Intelligenz - ein Interview

 

Was ist kollektive Intelligenz?

Wie wird sie erfahrbar und wirksam?

 

Und was passiert im Kick-Off-Workshop im Oktober?

 

Dazu führte ich ein Interview mit Elke und Rainer ...

 

jetzt lesen

mehr lesen 0 Kommentare

Wähle deinen Titel selbst

von Peggy Kammer

Wähle selbst deinen Titel

 

 

Gerade bin ich dabei, alle "Ereignis-Orte" der letzten Tage aufzulisten: Nizza, Istanbul, Würzburg, Kabul, München, Reutlingen  ... da kommt Ansbach dazu. 

 

Was soll, kann und darf man jetzt noch sagen und schreiben?

mehr lesen 2 Kommentare

Aufklärung im 21. Jahrhundert: Sapere aude! - oder: Das ewige Ringen um den eigenen Verstand

von Julian Gebhard

Aufklärung im 21. Jahrhundert

"Sapere aude!"

So lautet der Leitspruch der Aufklärung

 

Selten wurde die zentrale Stoßrichtung einer philosophischen Strömung so kurz und knapp auf den Punkt gebracht wie Immanuel Kant es in seinem berühmten Aufsatz „Was ist Aufklärung?“ tut. 

Was ist Aufklärung im 21. Jahrhundert? 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juni: Europäische Gefühle

von Rainer Molzahn

Europäische Gefühle
Quelle: ip-watch.org

Nun ist es also wahr geworden, was sich in den vergangenen Wochen immer mehr abzeichnete, was aber niemand wirklich wahrhaben wollte, bevor es wahr wurde:

 

unsere britischen Freunde haben sich zwar knapp, aber deutlich genug für einen Abschied von der Europäischen Gemeinschaft entschieden.

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 10

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 10
S.Hofschlaeger / pixelio

In diesem Beitrag zur Frage, wie man gemeinsam schlauer sein kann, will ich mich Systemen widmen, die ihre Entscheidungen in Mehrheiten-Minderheiten-Prozessen beraten und fällen.

 

Beispiele für solche Systeme sind u.a. Teams und Gruppen ohne formelle Führung oder auch unsere demokratischen Gemeinwesen, deren Führungen ihr Mandat durch Mehrheitsentscheidungen verliehen bekommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Ich zum Wir²: Wie entwickeln sich Gemeinschaften

von Rainer Molzahn

Wie entwickeln sich Gemeinschaften

 

Welche 6 Stufen durchlaufen Gemeinschaften bis zu einer Kohäsion, die nicht mehr so leicht zu erschüttern ist?

 

Und wie wird aus einem Ich das Wir²?

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Errettung des Schönen

von Peggy Kammer

Die Errettung des Schönen
Byung-Chul Han

"Die Errettung des Schönen" ist das wunderbarste - ja schönste - Buch, das ich seit Langem gelesen habe.

Hier ist der Name Programm. 

 

Was ist schön? Was ist Ästhetik? Und was braucht es, was brauchen wir, damit Schönheit wieder erfahrbar wird?

 

Die Errettung des Schönen.

Was für eine Mission! 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ich fühle mich ausgebrannt

von Franziska Hengl

Ich fühle mich ausgebrannt
Jürgen Jotzo / pixelio.de

Computer doof, Sonne doof, Hose doof,

Essen doof, alles doof. 

 

Alles nervt, ist anstrengend und sinnlos.

Natürlich nicht alles, aber es fühlt sich so an.

 

Ich fühle mich ausgebrannt – emotional ausgebrannt …

Was kann helfen?

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Ich zum Wir²: ein Workshop-Bericht

von Rainer Molzahn

Vom Ich zum Wir²

Vor einigen Wochen hatte ich zum ersten Mal Gelegenheit, mein Konzept der Entwicklung von Gemeinschaften sozusagen ‚live‘ einer interessierten Gruppe von Menschen in einem zweistündigen Workshop vorzustellen: beim Absolvententreffen der abb-seminare im wunderschönen Barockschloss Oppurg.

mehr lesen 0 Kommentare

Grundeinkommen für alle: Geile Vision oder furchtbarer Irrtum?

von Peggy Kammer

Grundeinkommen für alle

Das bedingungslose Grundeinkommen kommt allmählich aus der Spinner-Schmuddel-Kommunisten-Ecke und ist im Moment ganz schön viral. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Die Welt im Monat Mai: Hat Europa den Verstand verloren?

von Rainer Molzahn

Die Welt im Mai
Quelle: sputniknews

Normalerweise bemühe ich mich in dieser Blog-Reihe um ein differenziertes Verständnis von dem, womit uns die Welt konfrontiert. Diesmal ist mir sehr anders zumute.

 

Ich habe das akute Bedürfnis, die gar nicht rhetorische Frage herauszubrüllen, ob wir in Europa vielleicht völlig den Verstand verloren haben??  

Mach mit bei unserer Umfrage!

mehr lesen 7 Kommentare

Aktion des Monats: Womit fühlst du dich allein in deiner Gemeinschaft?

Aktion: Was trennt dich von deinem Wir

 

Unsere Aktion des Monats

 

Was trennt dich von deinem "Wir"?

 

 

Nachdem wir in unserer letzten Aktion im Mai fragten, was dich mit deiner Gemeinschaft verbindet, geht es heute um den anderen Pol:

 

 

Was kannst du in deiner Gemeinschaft nicht teilen?

 

Womit stehst du allein da?   

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Filmtipp: Human

Human der Film

 

Der Filmemacher Yann Arthus-Bertrand hat 3 Jahre lang die Welt bereist und dabei Geschichten von 2000 Frauen und Männern aus 60 Ländern der Erde gesammelt und in der Filmreihe "Human" verarbeitet. 

 

Was macht uns zu Menschen und was verbindet uns?

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen
Peg van Lou

In den letzten Monaten sind wir tief eingetaucht in die Herausforderungen und Verheißungen von individuellen Veränderungen.

 

Hier kommt eine Zusammenfassung:

Transformatives Lernen - der Epilog.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Aktion des Monats: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"?

Aktion: Was verbindet Dich mit deinem "Wir"

Unsere Aktion des Monats

 

Eine Stunde für "Dich" und deine "Wir"s

 

Nimm dir in den nächsten Tagen eine Stunde Zeit mit einem Blatt Papier und notiere alle Gemeinschaften, zu denen du gehörst oder denen du dich zugehörig fühlst. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Die Welt im Monat April: 'Panama is the Happiest Country in the World'

von Rainer Molzahn

Die Welt im April

Am Sonntag, den 3. April, um 20 Uhr MEZ, wurde von einer Vielzahl von Presseorganen weltweit synchronisiert das bisher größte Datenleak aller Zeiten veröffentlicht:

 

Die jetzt schon legendären Panama Papers.

Der Vorhang der Heimlichkeit, hinter dem die globalen sogenannten Eliten ihre Steuersenkungsbemühungen betreiben lassen, bekam auf einmal ein großes Loch. 

mehr lesen 0 Kommentare

Tag der Arbeit

von Peggy Kammer

Tag der Arbeit

1. Mai: Tag der Arbeit.

 

Dass Arbeit sich wandelt, wir kaum noch ein Leben lang den gleichen Job in der selben Firma machen - das ist ein alter Hut.

 

Deshalb heute: Gedankensplitter, Infos und Fragen rund um unseren (un)liebsten Zeitvertreib.

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Die transformative Kraft der Musik: Sachal Music

von Rainer Molzahn

Weltmusik
Quelle: quotesgram.com

 

 

 

Im zweiten Teil dieser Reihe möchte ich euch ein Projekt vorstellen, das mich, je mehr ich mich damit beschäftige, immer tiefer und vielschichtiger berührt:

 

Das Sachal Studios Orchestra aus Lahore, Pakistan.

mehr lesen 0 Kommentare

Yussuf - eine bewegende Geschichte

von Friede Gebhard

"Das Fremde" ist uns so lange fremd

bis wir es kennenlernen. 

 

Sobald wir die Geschichte eines Menschen gehört haben,  kann er uns nicht mehr egal sein. Deshalb möchte ich heute die Geschichte eines außergewöhnlichen jungen Mannes mit euch teilen:

Yussuf aus Somalia.

mehr lesen 0 Kommentare

Was tun bei Erschöpfung?

von Franziska Hengl

Was tun bei Erschöpfung
Rike / pixelio.de

Tagein tagaus auf Arbeit geh´n. Zu Hause die Lieben versorgen, Freunde treffen ist schon selten. Das Handy verlangt nach uns und alles dreht sich wahnsinnig schnell um uns herum.  ...

 

Was tun wir für uns, wenn wir erschöpft sind?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat März: ¿Que bolá? – Obama in Kuba

von Rainer Molzahn

Die Welt im März Obama in Kuba
Quelle: dpa

Es war viel los in der Welt im Monat März.

Die Anschläge in Brüssel, die Landtagswahlen in Deutschland, die EU-Verhandlungen mit der Türkei über das ‚Management‘ der Flüchtlingsströme, die schon üblichen schlechten Nachrichten über die Erwärmung der globalen Erwärmung usw. Beim Nachdenken über ein Thema, das in mir nicht den unmittelbaren Wunsch auslösen würde, vom nächsten Balkon zu springen, kam ich auf den Besuch Barack Obamas in Kuba: ein bisschen Hoffnung!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Einer hat's beschrieben.

von Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Einer hat's beschrieben


Wie sucht man sich ein Elend aus, für das man mal so richtig zuständig ist?

 

Klaus Ungerer, Autor des Buches "So rettete ich die Welt: Bekenntnisse eines hoffnungslosen Weltverbesserers", hat sich auf eine Spurensuche begeben.

 

Er schreibt sehr lebhaft und humorvoll, tiefgründig und authentisch von den Leidenschaften und Verzagtheiten eines "typischen Weltverbesserers" - und spricht dem geneigten Leser aus der Seele. 

 

Und wieder zeigt sich: "Wie kann ich die Welt verbessern?" ist eine herausfordernde Frage mit komplexen Antwort-Optionen ...

mehr lesen 0 Kommentare

Zwiespalt - als ob es so einfach wäre?

von Friede Gebhard

Zwiespalt
Holzschnitt von W.Mattheuer

Bei Zwiespalt geht es um zwei Positionen; meist ja oder nein, für oder gegen, diese Position oder jene? Jetzt erleben wir eine Zeit, wo diese einfachen polaren Unterscheidungen nicht mehr funktionieren.

 

Der Syrienkrieg (und andere Kriege derzeit) macht es international, national und auch persönlich deutlich. Es gibt keine Position, auf die man sich gedanklich guten Gewissens einlassen könnte. Pocken, Pest und  Cholera + x + y  - alles gleichzeitig

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 9

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 9
S.Hofschlaeger / pixelio

In Teil 1 dieser Blogreihe hatte ich das Konzept der kollektiven Intelligenz schon auf die konkreten systemischen Gegebenheiten hin spezifiziert, unter denen sie stattfindet.

 

In diesem Teil möchte ich dahin zurückkehren und der Frage nachgehen, welche Aufgaben und Herausforderungen sich für die Führung in Organisationen ergeben, wenn sie interessiert daran ist, den kollektiven IQ ihres Verantwortungsbereich zu erhöhen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Februar: Alles ist relativ. Oder?

von Peggy Kammer

Die Welt im Februar Relativitätstheorie
Quelle: NASA / Dana Berry, SkyWorks Digital

Einige von uns ahnten es bereits: Raum und Zeit sind auch nicht mehr das, was sie mal waren - Konstanten unseres Daseins.

Was die Entdeckung der Gravitationswellen für uns bedeuten könnte ...

mehr lesen 0 Kommentare

Aus der Welt: die Flut kommt. Nur wann?

aus der Welt
Quelle: dpa

 

Neueste Forschungen und Berechnungen zeigen, dass der Meeresspiegel aufgrund der globalen Erwärmung weltweit viel schneller steigt als bisher angenommen – im Moment schneller als jemals in den letzten 2800 Jahren. 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die transformative Kraft der Musik

von Rainer Molzahn

Weltmusik
Quelle: quotesgram.com

 

Wenn es etwas gibt, das uns allen im Wandelforum am Herzen liegt, dann ist es der friedliche kulturelle Wandel hin zu einer weltweiten Gemeinschaft, die auf unser aller Interdependenz basiert, die unsere Verbundenheit ebenso würdigt wie die Unterschiede, die zwischen uns bestehen – die sogar schöpferische Kraft aus unseren Unterschieden bezieht und etwas Neues entstehen lässt, das uns wiederum verbindet.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinde - neu - be/er/leben: Warum Flüchtlinge uns bereichern

von Friede Gebhard

Warum Flüchtlinge uns bereichern
Quelle: Asyl-Alsbach

Ein Plädoyer, sich lokal zu engagieren. 

 

Meine aktive Teilnahme an unserem Ortsleben in Alsbach (Südhessen), als partei-, konfessionslose Mitbürgerin  war eher mickrig. 

 

Seit gut 1 Jahr engagiere ich mich für die Flüchtlinge in unsrer Gemeinde. Mein Lebensgefühl  hier hat sich gewandelt.

mehr lesen 2 Kommentare

Die Welt im Monat Januar - Die Superreichen gegen den Rest der Welt

von Rainer Molzahn

Die Welt im Januar Oxfam Report

Wie jedes Jahr fand im Januar in Davos das Weltwirtschaftsforum statt. In zeitlichem und thematischem Zusammentreffen damit veröffentlichte Oxfam ein Update seines regelmäßigen Berichts zur ökonomischen Ungleichheit in der Welt. Die Kernbotschaft: die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Die Superreichen werden immer superreicher, die Armen immer ärmer. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 8

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 8
S.Hofschlaeger / pixelio

In den vergangenen drei Beiträgen dieser Reihe habe ich kollektive Intelligenz aus der Perspektive erforscht, welche Möglichkeiten es gibt, gemeinsam dumm zu sein.

 

Dabei standen jeweils der kollektive Informationsverarbeitungsprozess (Teil 5), systemische Strukturen (Teil 6) und örtlich wie zeitlich verzögerte Rückwirkung auf das gemeinsame Handeln (Teil 7) im Mittelpunkt.  

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 8

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 8
Peg van Lou

Heute gibt es einen Überblick zum Prozess der Veränderung. 

 

Bei allen Irrungen und Wirrungen, die uns während einer Krise ereilen, liegt hinter allem ein verlässliches Muster, wie transformatives Lernen abläuft und wie wir da durchkommen: 

5 Grenzen, 5 Pforten.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das müsst ihr sehen

von Rainer Molzahn

Update: Aus der Täter-Opfer-Verstrickung aussteigen‘ für Fortgeschrittene. 

 

Dies ist eine wahre Geschichte. Eine Gruppe von Männern in Dallas/Texas hat eine Detektei gegründet, die sich dem einzigen Zweck widmet, unschuldig Verurteilten dabei zu helfen, sich zu rehabilitieren. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Dezember: COP21 - ein Wendepunkt für die Menschheit?

von Rainer Molzahn

Klimakonferenz in Paris

 

Im letzten Monat des abgelaufenen Jahres ist tatsächlich passiert, was viele von uns gar nicht mehr für möglich gehalten hatten: in Paris einigten sich die Vertreter von 195 Staaten und der EU verbindlich auf ein Klimaschutzabkommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neues Jahr

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

"Bricht der erste Morgen

des neuen Jahres an,

so erscheint der Himmel

nicht anders als am Tag zuvor,

aber doch ist einem

seltsam frisch zu Mute."

 

Yoshida Kenko

mehr lesen 1 Kommentare

Frohe Weihnachten ... und bis zum neuen Jahr

von Peggy Kammer

Peg van Lou
Peg van Lou

 

 

Zwei Wochen Pause.

Zwei Wochen Ruhe.

Zwei Wochen Zeit.

 

Zwei Wochen, um ... ??

mehr lesen 0 Kommentare

Uri Avnery - Störenfried für den Frieden

von Rainer Molzahn

Uri Avnery ist ein jüdischer Intellektueller und politischer Aktivist, der sein Leben lang bereit gewesen ist, sich zwischen alle politischen Stühle zu setzen, um für seine humanistischen Überzeugungen einzutreten:

 

Trennung von Staat und Religion in Israel, soziale Gerechtigkeit, friedliche Verständigung mit den Palästinensern und der arabischen Welt.

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 7

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 7
Peg van Lou

Heute geht es ins Traumland...

Transformatives Lernen findet an der Grenze unserer Identität statt.

 

Für diese Veränderung unternehmen wir eine Reise ins Innere, die spannender und gefährlicher ist, als wir uns das je zu träumen wagten: Die Reise des Helden.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat November - Wahlen in Myanmar: ein Licht in dunklen Wochen

von Rainer Molzahn

Dies sind dunkle Wochen, nicht nur jahreszeitlich und wettermäßig, sondern auch, was die schockierende, weltweit grassierende Gewalt angeht, die unsere Tage durchzieht. Deshalb möchte ich in diesem adventlichen Beitrag ein Ereignis feiern, das für friedlichen Wandel und Hoffnung auf eine menschlichere Zukunft steht: die allgemeinen und freien Wahlen in Myanmar am 8.11. – die ersten seit über einem halben Jahrhundert.

mehr lesen 0 Kommentare

Innerliche Ruhe finden

von Franziska Hengl

Innerliche Ruhe finden
Alexandra H. / pixelio.de

Die Welt rennt. Rund um uns herum verändert sich alles in rasendem Tempo. Internet und Telefon lassen das für mich alles noch viel schneller erscheinen und irgendwie rennen wir in unserem Hamsterrädchen irgendwelchen Sachen hinterher, die wir dann erreichen, uns kurz drüber freuen und dann das nächste suchen.

Innerliche Ruhe finden - wie geht das?

mehr lesen 0 Kommentare

Interpunktion in der Eskalation - übernehmen wir Verantwortung!

von Ulrike Linz

www.JenaFoto24.de / pixelio.de
www.JenaFoto24.de / pixelio.de

 

Und wieder ein Terroranschlag – von Menschen auf Menschen verübt.

 

Es ist schwer, sich das Geschehen in Paris zu vergegenwärtigen und sich nicht irgendeine Form von Strafe oder Vergeltung zu wünschen für Taten, die so gezielt und gleichzeitig so wahllos grausam und vernichtend sind weil sie maximale Verletzung und Angst in Bevölkerung und Staaten hervorrufen wollen ohne damit irgendwelche positiven Ziele zu verfolgen. Es soll verletzt, zerstört, vernichtet, Schrecken und Angst erzeugt, Macht demonstriert werden. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 7

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 7
S.Hofschlaeger / pixelio

Ein weiteres Mal in dieser Reihe möchte ich der Frage nachgehen, wie man es anstellen kann, gemeinsam richtig dumm zu sein. Wenn man nämlich nicht verstanden hat, wie das geht, kann man auch nicht gemeinschaftlich schlauer werden. Nachdem ich im letzten Teil hauptsächlich die systemischen Verstrickungen aufgezählt habe, die hier hilfreich sind, will ich diesmal eine andere Variation kollektiver Lernverweigerung betrachten, die weniger mit dem Beziehungsgeflecht zwischen Menschen zu tun hat als mit den Beziehungen zu Zeit und Raum.

mehr lesen 2 Kommentare

Die Welt im Monat Oktober: COP 21

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Oktober

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das voraussagbar größte Ereignis dieses Jahres wird die Weltklimakonferenz (genauer: die UNFCCC COP21) vom 30.11. bis zum 11.12. in Paris sein.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zeige deine Wunde

von Peggy Kammer

Zeige deine Wunde

"Es gibt Menschen, die machen aus einfachen, ja schäbigen Dingen aufregende Zauberstücke [...]

 

Die Welt ist groß, unendlich viel größer als eure Vorstellungen von Kunst, Arbeit, Lebenssinn, Ordnung und Schönheit." 

 

Das Zitat ist von Joseph Beuys. Es könnte auch eines über ihn sein. 

Rüdiger Sünner ist ihm gefolgt für den Film und das Buch
"Zeige deine Wunde"

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 6

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 6
Peg van Lou

Wenn eine Veränderung ansteht in unserem Leben, kommen wir manchmal an die Grenze dessen, was uns im Kern ausmacht: unsere Identität. Dann geht es um transformatives Lernen - wer bin ich jetzt und wer will und soll ich sein?

Heute kucken wir, was im Schmelztiegel der Transformation passiert. 


mehr lesen 0 Kommentare

Inside Out

von Peggy Kammer

Inside Out – The People’s Art Project

 

Ein Projekt, das dem Wandelforum aus dem Herzen spricht: Der französische Street Artist JR erhielt 2011 den TED Prize:

100 000 $ für ein „Projekt, um die Welt zu verändern“. Das Ergebnis ist ‚Inside Out‘.

 

Jeder kann mitmachen. 140 Länder sind schon dabei! 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern: Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

von Rainer Molzahn

Wie kann ich die Welt verbessern - Aus dem Täter-Opfer-Drama aussteigen

Wie kann ich die Welt verbessern ...

Oh je, ein großes Thema und eine tiefe Frage.

 

Vielleicht nähere ich mich ihr am besten, indem ich mich zunächst selber frage, warum unsere liebe Welt überhaupt so verbesserungsbedürftig ist.  ...


mehr lesen 1 Kommentare

Innere Stärke finden

von Franziska Hengl

Innere Stärke finden
Rainer Sturm / pixelio.de

Alle Welt will etwas von uns: Leistung, Disziplin, Kommunikation, Ergebnisse, Erreichbarkeit, Bildung…

 

Pausen werden mehr und mehr angesehen, gleichzeitig sind sämtliche Arten von Pausen immer mehr verschrien: keine Schokolade, rumsitzen, keine Zigaretten, Essen, Schlafen, Fernsehen – alles gesundheitsschädlich.

 

Wie können wir also unsere Batterien aufladen? Wie können wir unser inneres Gleichgewicht unseren Wohlfühlfaktor wieder herstellen? Wir sind es doch so gewöhnt und so ist es am einfachsten und schönsten.

 

 

Die innere Stärke finden: Was sind Mittel und Wege, die mir wirklich helfen?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat September: Quo vadis Europa?

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat September
Europa auf dem Stier

Der September wurde da, wo ich lebe, also in Mitteleuropa, unvermindert dominiert von einer Vielzahl von Ereignissen, die im Allgemeinen mit Begriffen wie ‚Flüchtlingskrise‘ oder ähnlich zusammengefasst werden. Ich hatte darüber in der ‚Welt im Juli‘ nachgedacht, unter der Perspektive, woher die Flüchtlingsströme überhaupt kommen und wer und was sie auslöst. Heute möchte ich die Perspektive umkehren und betrachten, was bei uns hier im Auenland Europa durch sie ausgelöst wird.

mehr lesen 3 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

von Julian Gebhard

Wie kann ich die Welt verbessern - Otium fürs Volk

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine gute Frage.

 

Ich habe einen Gedanken dazu, den ich gerne teilen möchte.

 

Und dafür stelle ich die Frage auf den Kopf...

 


mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 5

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 5
Peg van Lou

Die innere Führung übernehmen - das ist transformatives Lernen bzw. das Ergebnis des Prozesses. Immer wieder ein bisschen mehr Herr oder Frau im eigenen Haus zu sein. 

 

Wie aber passiert es, dass wir transformativ lernen? Wie verläuft der Prozess? 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 6

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 6
S.Hofschlaeger / pixelio

„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mit noch nicht ganz sicher.“


Ich jedenfalls bin mir ziemlich sicher, dass Albert Einstein sich in diesem legendären Zitat weniger auf die Dummheit Einzelner bezog, sondern vielmehr auf unsere wirklich beeindruckende Fähigkeit, gemeinsam dümmer zu sein als alleine. Wir haben viele gute Gründe, dieses universelle Phänomen näher zu erforschen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat August: Öl unter der Arktis

von Rainer Molzahn und Julian Gebhard

Die Welt im Monat August
Polar Pioneer. Foto von Mark Meyer, Greenpeace

Bei der Flut an Nachrichten fällt es uns oft schwer, das Geschehen des Monats herauszufiltern. In diesem Monat soll uns ein Ereignis beschäftigen, das neben den aktuellen humanitären Katastrophen fast unter den Tisch der Aufmerksamkeit gefallen wäre: Ein Ereignis, das an der Oberfläche nur ein einfacher Verwaltungsakt war, dessen Umsetzung allerdings gravierende globale Folgen haben kann ...

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 4

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 4
Peg van Lou

In Teil 3 unserer Reihe 'Transformatives Lernen' ging es um unsere innere Vielfalt - und die Frage, wer eigentlich die Entscheidungshoheit über das hat, was wir 'Identität' nennen. Wer ist das?

 

Wer entscheidet, wer und wie wir sind? Und was wäre, wenn wir eine neue Entscheidung treffen würden ...? 

mehr lesen 0 Kommentare

Weibliche Energie stärken

von Franziska Hengl

Weibliche Energie stärken
Martin Heinz / pixelio.de

Ich habe Schwierigkeiten mit einer bipolaren Einordnung von weiblich und männlich, aber ich möchte es hier einmal verwenden, weil es dem Verständnis hilft.

 

 

Weibliche Energie möchte ich hier als Dinge definieren, die in unserer alltäglichen Welt als normal und mehrheitlich, unabgestimmt, als weiblich gelten – wie kümmern, Gemeinschaft kreieren, Gefühle leben, reden, austauschen, helfen, mehren, Weichheit...

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

von Rita Thielen

Wie kann ich die Welt verbessern - eine Suche

Nur mal schnell die Welt gerettet ... und keiner hat's gemerkt.

 

Wie kann ich die Welt verbessern? Diese Frage hab ich hin- und hergewälzt. Habe ich Antworten? Ich weiß es nicht. 

Vielleicht habe ich mich verlaufen. Und vielleicht ist es auch nicht so einfach, eine Antwort zu finden ...

mehr lesen 0 Kommentare

Was kann ich Sinnvolles tun?

von Peggy Kammer

Was kann ich Sinnvolles tun
Bernd Kasper / pixelio.de

Schöne, freie Welt.

Eine Welt der Fülle - vor allem, was die Optionen angeht, wie wir sein und was wir tun könnten. Entscheiden? Sich bekennen?

(Fast) ein Ding der Unmöglichkeit. 

 

'Was kann ich Sinnvolles tun?' ist aber eine gute Frage, um anzufangen. Wo liegt die Antwort? Wer legt sie hin? Und wer hebt sie auf?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juli: Flüchtlinge

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Juli
Mellia in Marokko, spanische Exklave

Diesmal möchte ich weniger ein einzelnes Ereignis herausgreifen, sondern über eine Serie von Ereignissen nachdenken, an die wir uns schon derart gewöhnt haben, dass sie fast keine Nachrichtenereignisse mehr sind – obwohl jedes einzelne eine Katastrophe ist. Ich meine die mit beklemmender Beharrlichkeit ständig weiter anschwellenden Ströme von Flüchtlingen, die aus der Dritten an die Küsten der Ersten Welt anbranden.

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 3

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 3
Peg van Lou

Wer bin ich? Was ist meine Identität?

Und wer bin ich dem Moment, wo ich über mich und meine Identität nachdenke?

 

Bei diesen Fragen kann einem leicht schwindelig werden.

Und wenn man umfällt, ist es passiert: Transformatives Lernen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Verantwortung für die Welt

von Franziska Hengl

Verantwortung für Welt
Thorben Wengert / pixelio.de

Wie kann ich einzelner Mensch Verantwortung für die Welt übernehmen?

 

Wie kann ich bei mir anfangen?

 

Was heißt das denn ganz praktisch:

Be the change you want to see in the world?

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 5

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 5
S.Hofschlaeger / pixelio

In Teil 4 habe ich die Struktur des Informations-verarbeitungsprozesses dargelegt, den eine Gruppe durchlaufen muss, um von der Wahrnehmung einer Herausforderung aus dem Außen zu möglichst intelligenten Handlungsentscheidungen fortzuschreiten, und wie sich diese Prozess-Struktur im Diskurs der Gruppen- (oder Organisations-, oder System-) Mitglieder abbildet – mit intelligentem,  weniger intelligentem oder flagrant dusseligem Ausgang - und darum soll es heute gehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

von Franziska Hengl

Wie kann ich die Welt verbessern - Verbindung mit der Natur

Wie kann ich die Welt verbessern?

Eine Frage, die mich schon lang beschäftigt, mich immer wieder anregt, dann halb vernichtet und mir dann wieder Kraft gibt.

Etwas verbessern… heißt das, dass sie nicht gut ist?

 

Oder heißt es, dass unsere Welt gut ist und gleichzeitig noch mehr Potential hat?

mehr lesen 3 Kommentare

Was ist ein Dialog?

von Julian Gebhard, Rainer Molzahn und Peggy Kammer

Was ist ein Dialog
Kai Stachowiak / pixelio.de

Wir sprechen oft vom Dialog, wenn es darum geht, in einer Gruppe von Menschen, neue Antworten zu finden. "Die Wahrheit scheint durch." - so sprach Hugo Kükelhaus. 

 

Was ist ein Dialog? 

In diesem Beitrag erwartet dich ein Interview mit Julian und Rainer zu einigen Fragen rund um Dialog und Councilarbeit - und kollektive Intelligenz... 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Welt im Monat Juni: Laudato si

von Rainer Molzahn

Die Welt im Monat Juni
Bernd Kasper / pixelio.de

Das aus meiner Sicht herausragende, geradezu historische Weltereignis im Juni war die Verkündigung der Enzyklika ‚Laudato Si‘ ‘

von Papst Franziskus am 18. Juni in Rom.

 

Sie wird, das ist meine Einschätzung und Hoffnung, die weltweite Diskussion beeinflussen, die wir führen müssen, wenn es um die Zukunft unseres Planeten und unseren Platz und unsere Rolle darin geht.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

von Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Die goldene Regel

Im Prolog zu unserer neuen Blogreihe "Wie kann ich die Welt verbessern?" haben wir versprochen, dass wir uns auf den Weg nach Antworten begeben.

 

Zum Einstieg widmen wir uns einer universellen Regel, die so einfach ist und - vielleicht gerade deshalb - so herausfordernd in der Umsetzung. 

mehr lesen 1 Kommentare

Martin Buber: Das dialogische Prinzip

von Peggy Kammer

Martin Buber Das dialogische Prinzip

 

"Ich habe keine Lehre. Ich zeige nur etwas. Ich zeige Wirklichkeit,

ich zeige etwas an der Wirklichkeit, was nicht oder zu wenig gesehen worden ist.

 

Ich nehme ihn, der mir zuhört, an der Hand und führe ihn zum Fenster. Ich stoße das Fenster auf und zeige hinaus. Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch."

 

Martin Buber


mehr lesen 0 Kommentare

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog

von Franziska Hengl und Peggy Kammer

Wie kann ich die Welt verbessern - Prolog
Peg van Lou

Das Wandelforum ist angetreten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dafür braucht es jedes einzelne Individuum - dich und mich und uns und die da.

 

"Wie kann ich die Welt verbessern" ist eine sehr konkrete Frage. Wir begeben uns auf den Weg nach Antworten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Kollektive Intelligenz, eine Definition - Teil 4

von Rainer Molzahn

Kollektive Intelligenz Definition Teil 4
S.Hofschlaeger / pixelio

Im dritten Teil dieser Reihe habe ich die erstaunliche Wirksamkeit des Sitzens und Sprechens im Kreis untersucht, wenn es darum geht, in einer Gruppe zu Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu kommen: es vermeidet vorzeitige Polarisierung, es erleichtert faire Gesprächsanteile und repräsentiert Multipolarität. 

In diesem Teil möchte ich den gegenseitigen Beeinflussungsprozess betrachten, der in einer Gruppe abläuft, die gemeinsam schlauer ist als ihre einzelnen Mitglieder. 

mehr lesen 0 Kommentare

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

von Franziska Hengl

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen
www.prevention.com/fitness

In unserer Reihe "Körper, Geist und Seele in Einklang bringen" ging und geht es um ein Erkunden der Einheit - mit uns, der Natur und der Welt. 

 

Heute kommt eine Zusammenfassung der Gedanken und Inspirationen...

mehr lesen 0 Kommentare

Ugandakreis Heiligenstadt

von Peggy Kammer

Ugandakreis Heiligenstadt

Das Motto des Wandelforums: "Sei du der Wandel" ist manchmal sehr einfach umzusetzen. 

 

Heute möchte ich dir einen Verein vorstellen, der ganz konkret hilft - an einem Ort, in einer Gemeinde. Und in enger Beziehung mit den Menschen, die dort leben: der Ugandakreis Heiligenstadt

 

Mit - für unsere Verhältnisse - relativ wenig Geld, kannst du in Uganda, in der Gemeinde Lwamaggwa, viel bewirken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Transformatives Lernen - Teil 2

von Peggy Kammer

Transformatives Lernen Teil 2
Peg van Lou

Nachdem wir im ersten Artikel unserer Reihe "Transformatives Lernen" das Lernen erster und zweiter Ordnung kennengelernt und die 6 Ebenen des Lernens betrachtet haben, soll es heute eine Überraschung geben.

 

Transformatives Lernen ist schöpferisches Lernen.

 

mehr lesen 0 Kommentare